LUXEMBURG
LJ

Behinderungen am Wochenende - Ampelverkehr im „Knuedler“

Volles Programm heißt es derzeit auf und unter den Straßen der Hauptstadt. Das Presseamt der Stadt hat gestern auf gleich drei Baumaßnahmen aufmerksam gemacht:

Parkhaus „Knuedler“

Innerhalb der Tiefgarage „Knuedler“ wird es eine veränderte Verkehrsführung geben. Die Ursache liegt in den Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten am Parkhaus. Die Änderungen treten ab Montag, dem 17. Februar 2020, in Kraft: Der Autoverkehr zwischen den Etagen -2 und -3 wird über eine einzige Rampe geführt und über eine Ampel geregelt.

Entsprechende Beschilderung und Markierungen werden angebracht. Die Autofahrer sollten beim Warten vor der Ampel die Motoren ihrer Fahrzeuge abstellen.

Der Zugang für Fußgänger zu Etage -3 des Treppenhauses „klenge Knuedler“ wird entfernt. Die Ebenen -2 und -1 bleiben weiter zugänglich. Personen, die auf der Ebene -3 parken, werden gebeten, eine der anderen Treppen oder einen Aufzug zu benutzen.

Infrastrukturarbeiten in der Rue d’Eich

In der Zeit von Samstag, dem 15. Februar (06.30) bis Sonntag, dem 16. Februar (22.00), wird in der rue d’Eich an den öffentlichen Versorgungsnetzen gearbeitet. Im Rahmen dieser Arbeit wird die Rue d’Eich zwischen der Rue Auguste Laval und der Montée Pilate für die genannte Zeit gesperrt.

An den beiden Tagen ergeben sich auch Änderungen für die städtischen Linienbusse: Die Haltestelle „Eecher-Klinik“ der Linien 10, 11, 26 und CN6 entfällt während dieser Zeit und wird durch eine Haltestelle in der rue de Beggen ersetzt: Am Haus Nr. 8 in Richtung Steinsel und vor den Häusern 11-13 in Richtung Innenstadt und Pfaffenthal.

Felssicherungsarbeiten im Val de Hamm/Pulvermühle

Die Forstverwaltung der Stadt Luxemburg wird im Val de Hamm/Pulvermühle, zwischen der Rue de Pulvermühl und der Rue des Peupliers, von Samstag, 15. Februar (06.00) bis Sonntag, 16. Februar (20.00) Felssicherungsarbeiten durchführen.

Die Arbeiten bedingen eine Vollsperrung des Straßenabschnitts. Der Verkehr aus dem Osten (Autobahn A1) wie auch aus dem Norden (Autobahn A7) wird via Kirchberg ins Stadtzentrum umgeleitet. Wer aus dem Bahnhofsviertel zum Flughafen kommen möchte, dem wird empfohlen über den Gluck-Kreisel auf die Autobahn A1 Richtung Trier aufzufahren und sie bei der Ausfahrt „Flughafen“ zu verlassen.

Die Arbeiten bringen mit sich, dass auch die Touren der Linienbusse geändert werden. Die Linien 7 und 29 werden zwischen Verlorenkost-Lavoisier (Linie 7) bzw. Gare-Rocade (Linie 29) und Cents-Hamm „Halte CFL „in beide Richtungen von Hamm aus umgeleitet.

Die Haltestellen Al Molkerei (Linie 29) sowie die Haltestellen General Patton und Pulvermuhl-Hammerdällchen (Linien 7 und 29) entfallen. Der Stadtteil Pulvermühl wird mit einem Minibus-Shuttle-Service bedient.