BARTRINGEN
CATHERINE NOYER

Liebhaber von außergewöhnlichen Düften kommen im Institut Françoise - Urban Beauty Retreat auf ihre Kosten

Geht es um Nischenparfüms, dann ist

Françoise Clément die erste Adresse in Luxemburg. In ihrem Schönheitstempel „Institut Françoise – Urban Beauty Retreat“ im City Concorde Shopping Center in Bartringen findet sich eine Vielzahl an außergewöhnlichen Düften, die zwar von kleinen Kreateuren hergestellt werden, aber umso exklusiver sind, was die Duftnoten betrifft. Ihr jüngstes Mitglied im Reigen der Nischenparfüms ist Naomi Goodsir, eine Marke, die bis jetzt sechs Düfte heraus gebracht hat. „Ich habe den Duft entdeckt, war sofort Feuer und Flamme und habe die Kreateure für mich gewinnen können“, lacht Françoise Clément.

Hinter der Marke versteckt sich Naomi Goodsir, eine Australierin, die eigentlich Modistin ist und sich nicht nur auf Hüte sondern auch auf andere Modeaccessoires spezialisiert hat. Zusammen mit ihrem Ehemann Renaud Coutaudier kreiert sie Parfüms als zusätzliches Accessoire. Parfüms, die alle in der Nähe von Grasse, wo die Designerin lebt und arbeitet, hergestellt werden.

Jetzt ist sie auch in Luxemburg vertreten durch die sechs Düfte des Labels Naomi Goodsir – Cuir Velours, Or du Sérail, Nuit de Bakélite, Bois d’Ascèse, Iris Cendré - die sich zu den anderen Nischenparfüms wie unter anderem Pierre Guillaume, Juliette has a Gun, Parfums de Marly, Amouage, Olfactive Studio oder Parfums d‘Empire gesellen.

Orientalische Parfüms

Auch hier machen die Kreateure nicht halt, sondern erweitern ständig ihre Marken. So auch das orientalische Luxuslabel Amouage, das mit dem pudrig-blumigen Duft „Love Mimosa“, dem blumig-süßen Damenduft „Portrayal“ und dem gleichnamigen holzig-grünen Herrenduft drei neue Eaux de Parfum herausgebracht hat. Der Portrayal-Damenduft vereint Jasmin, Tabak, Vanille und Elemiharz, während der Herrenduft sich aus Veilchenblatt, Vetiver und Zedernwacholder zusammensetzt. Die Komposition von „Love Mimosa“ enthält unter anderem Iris, Veilchenblatt, Birne, Mimose, Ylang-Ylang, Ambrox und Heliotrop.

Neu ist ebenfalls „Kalan“ der Marke Parfums de Marly, ein würzig-holziger Herrenduft mit Blutorange, schwarzem Pfeffer und Gewürzen in der Kopfnote.

Lavendel und Orangenblüte im Herzen werden durch Sandelholz, Moos, Holznoten, geröstete Tonkabohne und Amber in der Basis abgerundet.