LUXEMBURG
CHRISTOPH KÖNIG

Zum nächsten Konzert der „Solistes Européens, Luxembourg“

Für unser nächstes Programm haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Wir widmen einen Teil des Konzertes einem Komponisten, der im Grunde nur in den Spuren der Musikgeschichte auftaucht, und den man heute weitgehend vergessen hat. Wie ich meine, zu Unrecht. Es geht um Albert Dietrich. Ursprünglich kommt er aus Meißen bei Dresden in Sachsen, so wie auch Robert Schumann ein Sachse ist. Der Titel des Programms lautet „F. A. E. - Der dritte Mann“ und spielt damit auf mehrere Dinge an. Erstens auf den Titel einer ehemals berühmten Violin-Sonate, die von gleich drei Komponisten komponiert wurde, von Robert Schumann, Johannes Brahms und Albert Dietrich. F. A. E., das war Lebensmotto und Leitspruch von Joseph Joachim, dem berühmten Geiger und Professor in Berlin, der ein wichtiger Freund und Förderer von allen drei Komponisten war. Zweitens ist F.A.E. ein musikalischer Code und steht für die Noten f a e, die dann genau in dieser Abfolge in der Sonate als musikalisches Motiv verarbeitet werden. In der gleichen Art, wie beispielsweise der Name von Johann Sebastian Bach in der Musikgeschichte auf vielfältige Art musikalisch benutzt wurde als B.A.C.H. = b a c h. Und drittens die teilweise humorvolle Anspielung an den berühmten britischen Thriller „Der dritte Mann“. Albert Dietrich ist genau jener dritte Mann, den man heute weitgehend vergessen hat, und dessen Zweite Sinfonie wir in diesem Konzert spielen wollen.

Ich finde es immer spannend, unbekannte Werke neben sehr bekannten Werken zu präsentieren und zu schauen, was sie uns heute noch sagen. Albert Dietrichs Zweite Sinfonie ist ein sehr schönes Werk, das für die Nachwelt leider in den Schatten gestellt wurde durch die großen Sinfonien von Brahms, Beethoven oder Schumann.

Sie hören also in unserem Konzert drei Werke dieser drei Komponisten: Wir beginnen mit einer Ouvertüre von Robert Schumann, dann erklingt die Zweite Sinfonie von Albert Dietrich, und nach der Pause hören Sie Johannes Brahms’ vielleicht lieblichste Sinfonie, seine Zweite.

Wir freuen uns auf Ihre Neugierde! Das Konzert (Rencontres SEL B-II) „Le Troisième Homme – F.A.E. –Nouvelles découvertes I/Der Dritte Mann – F.A.E. – Neuentdeckungen I“ mit den „Solistes Européens, Luxembourg“ (SEL) findet am 4. Februar um 20.00 in der Philharmonie statt

Christoph König ist musikalischer Direktor und Chefdirigent der „Solistes Européens, Luxembourg“