LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Grundschüler der Hauptstadt dekorieren die Palisaden der Baustelle „Royal Hamilius“

In Zusammenarbeit mit der Stadt Luxemburg hatte Codic die Schüler des Zyklus drei der Grundschulen der Stadt Luxemburg aufgerufen, an einem Zeichenwettbewerb zum Thema „Die glückliche Stadt der Zukunft“ („La ville heureuse du futur“) teilzunehmen. In „Neimënster“ fand gestern Nachmittag die Überreichung der Preise an die glücklichen Gewinner statt. 156 Grundschüler der Stadt Luxemburg nahmen mit 136 Zeichnungen an diesem Wettbewerb teil. 20 Zeichnungen wurden nun zurückbehalten, um die Palisaden der Baustelle „Royal Hamilius“ in Herzen der Hauptstadt zu schmücken.

Wie Thierry Behiels, „Chief Executive Director“ (CEO) von Codic International unterstrich, soll das Projekt „Royal Hamilius“ Ende des Jahres 2019 fertiggestellt sein. Im Herzen der Hauptstadt entstehen hier bekanntlich Geschäfte, Büros, Wohnungen und Parkplätze. Bei dem von Codic ausgerufenen Wettbewerb ging es darum, Zeichnungen anzufertigen, die zur Dekoration der Baustellen-Palisaden genutzt werden. Herrlich farbenfrohe Zeichnungen waren eingereicht worden, ein Zeichen für Behiels, dass die Kinder, die in der Stadt leben, glücklich sind.

Eine eigens eingesetzte Jury hat unter den 136 Zeichnungen, die eingereicht wurden, 20 zurückbehalten, die nun als Großformate die Palisaden der Baustelle „Royal Hamilius“ schmücken. Denn während die Kinder in „Neimënster“ ihre Preise entgegen nahmen, wurden ihre Zeichnungen im Großformat an der Palisade des „Royal Hamilius“ entlang des Boulevard Royal enthüllt.

Auch Bürgermeisterin Lydie Polfer bedankte sich bei den Grundschülern für ihre farbenfrohen Zeichnungen, die dazu beitragen, „die Stadt noch schöner zu gestalten“. Allen Teilnehmern am Wettbewerb gebühre „ein großes Bravo“.