LUXEMBURG
CATHERINE NOYER

Am Jahresende wird gefeiert – im richtigen Outfit versteht sich

Zum Jahresende sind Festlichkeiten angesagt. Ob als großes Dinner oder als glamouröse Party – für den großen Auftritt muss das Outfit stimmen. Bei einer Einladung zur festlichen Dinner-Soiree ist meist der Dresscode vorgeschrieben. Bei Smokingpflicht für Herren bietet sich ein langes Abendkleid für die Damen an. Obwohl derzeit eher kurze Cocktailkleider im Trend sind, verzichtet keine festliche Kollektion auf lange Varianten.

Aber nicht nur das Kleid ist wichtig, sondern auch, wie es durch die passenden Accessoires abgerundet wird. Denn die sind das Tüpfelchen auf dem i und machen die Trägerin garantiert zum Hingucker. Das heißt, Schuhe, Tasche und Schmuck sollten unbedingt auf das Kleid abgestimmt sein und hier wiederum spielt es eine Rolle, ob das Kleid kurz oder lang ist.

Bei kurzen Kleidern dürfen die Accessoires etwas auffälliger sein – die Tasche etwas größer, die Heels etwas höher und der Schmuck etwas opulenter. Besonders mit Ohrringen oder Ketten können gezielt Akzente gesetzt werden.

Diskreter sollte es bei einem langen Kleid zugehen. Es bietet sich eine Clutch oder eine Minitasche an, wie sie in dieser Saison überall zu finden sind. Bei den Schuhen dagegen darf auch hier mit der Absatzhöhe gespielt werden. Wer sich auf ultrahohen Absätzen nicht in den Wogen seines Kleides verfängt, darf so hoch spielen, wie beliebt.

Damit wären wir bei dem Partylook für Silvester. Hier gilt eindeutig das gegenteilige Motto von „Weniger ist mehr“. Ja, es darf sogar etwas viel mehr sein, denn je kreativer, desto besser, damit richtige Partylaune aufkommt. An Silvester darf alles richtig glänzen. Das gilt ebenfalls für das festliche Dinner. Hier sollte es allerdings kein großes Abendkleid sein. Das kurze Cocktailkleid, das lange, glamouröse Oberteil mit Glitzer- oder Pailletten-Leggins oder aber die Seidenhose sind sicher die beste Wahl.

Spitzenkleider sind im Trend

Praktisch sollte das Outfit ohnehin sein, denn schließlich ist Tanzen angesagt, und da sollte die Trägerin in dem Kleid die Nacht unbeschadet überstehen können.

In dieser Saison werden die meisten Party- und Abend-Outfits mit Stiefeln und Stiefeletten kombiniert. Das hat natürlich den Vorteil, dass man keine kalten Füße bekommt, wenn auch die Kleider recht luftig, arm- und schulterfrei geschnitten sind. Spitze ist ebenfalls in allen Kollektionen zu finden, die oft mit Chiffon und anderen Materialien kombiniert ist. Bei den Farben hat Schwarz die Nase vorn und das kleine Schwarze zeigt sich in unzähligen Varianten.

Daneben sind Rottöne zu finden, aber auch mit Lurex durchwirkte Klassiker. Gold und andere Metallic-Farben zeigen sich ebenfalls in Tops, Hosen und Röcken, damit sie mit schwarzem Pendant zur Geltung kommen. Aufgewertet wird jedes Outfit durch die Accessoires - hauptsächlich durch auffälligen Schmuck, der die Blicke anzieht. In diesem Fall sollte die Tasche etwas unauffälliger sein. Bei etwas diskreterem Schmuck dagegen darf die Tasche zum Hingucker werden.