KAHLER
JEFF KARIER

Das kleine Kino „Kinoler“ wurde feierlich eröffnet

Am gestrigen Abend war es endlich soweit, das kleine Kino „Kinoler“ in Kahler, das Teil des neuen „Duerfzenter Koler“ ist, wurde offiziell eingeweiht. Georges Fohl, Bürgermeister der Gemeinde Garnich, war sichtlich stolz und zufrieden mit dem Ergebnis. „Von Anfang an haben wir die Bürger miteinbezogen“, betonte Fohl. So wird das Kino auch von der Asbl „Koler Bierger“ betrieben.

Großes Interesse

Unter den vielen Gästen waren unter anderem Bildungsminister Claude Meisch und der Staatssekretär für Kultur Guy Arendt. Letzterer bezeichnete Kahler mit Blick auf das Kino sowie das Projekt „Make Koler Kooler“ von Alain Welter als ein echtes Juwel und als das wohl coolste Dorf des Landes.

Die Gäste standen Schlange um an einer Vorführung des Kinos teilzunehmen. Außerdem gab es musikalische Unterhaltung. So spielte um 17.00 die Combo der Big Band Opus 78 und um 19.00 war es an der Formation „Les Gavroches“.

Heute läuft um 20.00 mit „Superjhemp Retörns“ der erste Film, ist allerdings bereits seit einigen Tagen ausverkauft. Bei 46 Sitzplätzen geht das recht schnell und doch zeigt es das große Interesse an dem Projekt.

Wie der Bürgermeister bei einem Besuch des „Journal“ auf der Baustelle vor einigen Wochen erklärte, sei die Entscheidung hier ein Kino zu bauen auch deswegen gefallen, da es bisher keines im Westen des Großherzogtums gab.

Morgen findet um 15.00 eine Kinovorführung für Kinder statt. Gezeigt wird der Animationsfilm „Pachamama“. Abends wird dann die deutsche Fassung von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ von David Yates mit Eddie Redmayne, Johnny Depp und Jude Law gezeigt. Zum weiteren Kinoprogramm gehören außerdem die Filme „100 Dinge“, „Mortal Enfines“ und „Histoire(s) de femme(s)“. Das detaillierte Programm finden Sie unter www.kinoler.lu. Über die Seite kann man auch seinen Sitzplatz buchen.