MUNSBACH
LJ

Luxair-Verwaltungsratsvorsitz: Giovanni Giallombardo folgt auf Paul Helminger

Giovanni Giallombardo ist, auf Vorschlag des Hauptaktionärs Staat, neuer Präsident des Verwaltungsrates der Luxair S.A., wie gestern im Anschluss an die Hauptversammlung der Aktionäre der Fluggesellschaft bekannt wurde. Der seit 2012 amtierende Verwaltungsratsvorsitzende Paul Helminger, langjähriger DP-Politiker und Bürgermeister der Stadt Luxemburg, habe „aus persönlichen Gründen“ auf eine Verlängerung seines Mandats verzichtet, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

„Die Hauptversammlung dankt Herrn Paul Helminger für seinen Einsatz für die LuxairGroup“, unterstreicht das Unternehmen, Helminger, habe „einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Unternehmensstrukturen geleistet, und somit der Firma erlaubt sich den Herausforderungen einer sich ständig verändernden Branche gewachsen zu sein“. Die Hauptversammlung hat Paul Helminger denn auch den Titel des Ehrenpräsidenten des Verwaltungsrates verliehen. Giovanni Giallombardo ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrates der Luxair S.A..

Er hat an der Universität Florenz in Wirtschafts- und Betriebswissenschaften promoviert und begann seine Karriere 1984 im luxemburgischen Finanz- und Bankenwesen. 2009 wurde er Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrates der UniCredit Luxemburg S.A..

Giallombardo, der auch im Verwaltungsrat von Essilor-Luxottica, einem weltweit führenden Unternehmen in der Optikbranche, sitzt, „verfügt über lange Erfahrung im Privatsektor, welche er in die LuxairGroup einbringen wird“, heißt es in der Pressemitteilung, die den Verwaltungsratspräsidenten wie folgt zitiert: „Ich fühle mich geehrt, zum Präsidenten des Verwaltungsrates der Luxair S.A. ernannt worden zu sein. Ich werde dieses Mandat mit Stolz erfüllen. Ich bin mir der Schwierigkeit dieser Aufgabe bewusst, da die Luftfahrtbranche einem steigenden Wettbewerb ausgesetzt ist, die für einen regionalen Akteur wenig Handlungsspielraum lässt. LuxairGroup hat ihre Fähigkeit, Herausforderungen zu meistern, insbesondere dank der Erfahrung und des Engagements ihrer Mitarbeiter, immer unter Beweis gestellt und verfügt daher über eine solide Basis, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu gewährleisten“. Heute Nachmittag wird die luxemburgische Fluggesellschaft übrigens ihre Ergebnisse 2018 bei ihrer Jahrespressekonferenz bekannt geben.