MOSKAU
AP

Passagierflugzeug bei Moskau abgestürzt

Kurz nach dem Start in Moskau ist am Sonntag ein russisches Passagierflugzeug mit vermutlich 71 Menschen an Bord abgestürzt. Das russische Staatsfernsehen zeigte Bilder von Trümmerteilen an der Absturzstelle im Gebiet Ramenskoje 40 Kilometer vom Startflughafen Domodedowo entfernt. Informationen, ob Überlebende gefunden wurden, gab es zunächst nicht. Am Abend dann die Gewissheit: Niemand hat den Absturz überlebt.

Die Antonow An-148 gehörte Berichten zufolge der russischen Fluggesellschaft Saratow Airlines und war auf dem Weg nach Orsk, einer Stadt in der Region Orenburg nahe der kasachischen Grenze 1.500 Kilometer südöstlich von Moskau. Alle Passagiere stammten nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Interfax aus der Region Orenburg. Das habe ein Sprecher des Regionalgouverneurs mitgeteilt. Das Russische Ermittlungskomitee teilte mit, es würden alle möglichen Absturzursachen geprüft.

Medienberichten zufolge befanden sich 71 Menschen an Bord, 65 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Die Nachrichtenagentur Tass meldete, das abgestürzte Flugzeug sei seit 2010 geflogen, allerdings 2015 bis 2017 mit einer zweijährigen Unterbrechung wegen Ersatzteilmangels. Zunächst habe es Rossija Airlines, einer Tochter von Aeroflot, gehört. Im Februar 2017 sei es von Saratow in den Flugbetrieb übernommen worden. Das zweistrahlige Regionalflugzeug wurde Anfang der 2000er Jahre vom ukrainischen Hersteller Antonow entwickelt. Gebaut wird die An-148 sowohl in der Ukraine als auch in Russland.

Die Sicherheitsbilanz russischer Fluggesellschaften hat sich in den vergangenen Jahren verbessert, nachdem sie in den 1990er Jahren nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auf einen Tiefstand abgesunken war. Das letzte große Flugzeugunglück in Russland ereignete sich am 25. Dezember 2016. Damals stürzte eine vom russischen Verteidigungsministerium gecharterte Passagiermaschine kurz nach dem Start in Sotschi auf dem Weg nach Syrien ins Schwarze Meer. Alle 92 Menschen an Bord kamen ums Leben.