LUXEMBURG
LJ

792.591 Euro für integratives neurochirurgisches „Imaging“

Zur Unterstützung eines Forschungsprojektes überreichten Dr. Carlo Bock, Präsident der „Fondation Cancer“ und Lucienne Thommes, Direktorin, im Beisein von Dr. Romain Nati, Generaldirektor des „Centre Hospitalier de Luxembourg“ (CHL), einen Scheck in Höhe von 792.591 Euro an den Neurochirurgen Professor Dr. Frank Hertel. Das Forschungsteam wird untersuchen, ob modernste Bildgebungsverfahren ausreichen, um intraoperative Resektionskontrollen und Diagnosen durchzuführen.

Die „Fondation Cancer“ finanziert das innovative Forschungsprojekt „Integrated Imaging and Data Management for Neurosurgical Neurooncology“ der Nationalabteilung für Neurochirurgie am „Centre Hospitalier de Luxempbboug“ (CHL). Dieses wird zusammen mit der „Interventional Neuroscience Group“ des „Luxembourg Centre for Systems Biomedicine“ (LCSB), dem „Luxembourg Institute of Health“ (LIH) und der Neuropathologie des „Laboratoire National de Santé“ (LNS) im Bereich der Hirntumorforschung durchgeführt.