PASCAL STEINWACHS

Da hat uns Fränki Engel, CSV-Europadeputierter, Oberstratege der feuchtfröhlichen Denkfabrik „Cercle Joseph-Bech“ und Verfasser des „The Karabakh Dilemma: Right to Self-Determination, Imperative of Territorial Integrity, or a Caucasian New Deal?“-Aufsatzes, aber am Samstag in der erzbistumszeitungslichen Sommerlochendlosserie „Auf ein Wort“ geradewegs aus der Seele gesprochen, als er auf die Frage „Samstag oder Sonntag?“ doch glatt den Samstag vorzog, gehe Sonntag doch „immer ein Schrecken voraus, weil einem dann der Montag schon entgegenkommt“. Ebenso zutreffend seine „Clinton oder Trump?“-Antwort („Wenn eine große Nation nur die Wahl zwischen zwei siebzigjährigen Blondinen hat, dann hat sie ein Problem“), wohingegen seine „Pierre Gramegna oder Yanis Varoufakis?“-Antwort deutlich macht, dass Engel gerne nachdenkt: „Gibt es da einen Unterschied? Im Zweifelsfall dann lieber Gramegna“.

Sachkompetenz beweist aber auch das Künstlerkollektiv „Richtung 22“, das sich derart über die Weltraumprivatisierungspläne von Etienne Schneider begeistert zeigt, dass es denen nun sogar ein Theaterstück - „Luxembourg’s Private Space Explorevolutionary Superfancy Asteroid Tailoring“ - gewidmet hat. Avis aux amateurs...