LUXEMBURGINGO ZWANK

Der Citroën DS5: Gelungenes Facelift beim Edelableger des C5

Seine Geburtsstunde war auf dem Genfer Autosalon 2015, wo Citroëns Luxusmarke DS den überarbeiteten DS5 vorstellte. Der extravagante neu gestylte Franzose wurde schärfer nachgezogen und wirkt dynamischer als das Vorgängermodell. Lufteinlässe und Nebelscheinwerfer sind etwas nach oben gerutscht, der Kühlergrill hat eine breitere Umrandung bekommen.

Untere Front absolut gepimpt

Die Frontscheinwerfer mit Xenon-Full-LED sind jetzt deutlich flacher und wirken dadurch aggressiver als beim großäugigen Vorgänger - gepaart mit einer augenbrauenartigen Chromleiste, die sich bis zur A-Säule zieht, sind weiter hier keine Veränderungen zu erkennen. Gepimpt wurde aber an der unteren Front. Der nun chromumrandete Kühlergrill rutscht weiter nach oben, so dass das Kennzeichen zwischen zwei Lufteinlässen auf dem Stoßfänger positioniert ist (siehe Bild unten). Die Anordnung der Zusatzscheinwerfer ist ebenfalls leicht verändert worden.

Flugzeugfeeling? Kam leider nicht auf

Der Innenraum soll nun an ein Flugzeug erinnern, wie der Hersteller klarstellt. Aus diesem Grund wurden Knöpfe und weiteren Bedienelemente in der Mittelkonsole und unter dem Dach angeordnet - doch ehrlich, Flugzeugfeeling kam nicht gerade bei der Testfahrt auf, auch egal, der Fahrspaß zählt. Eine neue Handy-App namens MyDS, die mit Android- und Apple-Geräten kompatibel ist, komplettiert nun das Facelift. DS-Besitzer sind so in der Lage, sich sämtliche Informationen wie Durchschnittsverbrauch oder Standort auf dem Telefon anzeigen zu lassen - nun, wer es braucht, dem Fahrkomfort tut dies keinen Abbruch. Seit Juni 2015 ist der DS, ursprünglich nur für den Export gedacht, in Europa auf den Markt kommen. Fünf Motoren (ein Benziner, drei Diesel, ein Dieselhybrid) stehen zur Auswahl, Ende 2015 kommt ein stärkerer Benziner hinzu. Ob das das Ende für den bisher verkauften DS5 bedeutet, den bekanntlich auch der französische Präsident als Fortbewegungsmittel nutzt, ist noch nicht bekannt.


Den neuen DS5 gibt es übrigens ab 29.146 Euro - alle weiteren Infos und ein Überblick über die anderen Modelle gibt es unter www.citroen.lu