PASCAL STEINWACHS

Das kann ja heiter werden, will jetzt doch tatsächlich auch das nordische Bauernmädel Frau Hansen ins Rennen um die CSV-Spitzenkandidatur für das 2018er Wahldings gehen, so dass sich fortan gleich vier Möchtegernpremierchefs um die Gunst von Parteipräsident Spautz bemühen, muss dieser doch sondieren, „welcher der Kandidaten die besten Chancen auf die Spitzenkandidatur hat“, wie das www-„Wort“ gestern respektvoll schrob. Damit hat der bedauernswerte Claude Wiseler, der als junger Opa schon mehr als genug zu tun hat, neben Viviane Reding (die schon seit Ewigkeiten von einer Rückkehr nach Luxemburg träumt) und Luc Frieden (der so viele Posten hat, dass er überhaupt keine Zeit hat, auch noch das Land zu regieren) noch eine weitere Konkurrentin bekommen, deren er sich innerhalb der nächsten Wochen entledigen muss.

Sollte die resolute Kurzzeitministerin mit der forschen Kurzhaarfrisur allerdings wirklich Spitzenkandidatin und danach auch noch Premierchefin werden, so dürfte im Regierungsviertel umgehend ein anderer Wind wehen, will Frau Hansen doch bekanntlich immer beizeiten zu Hause sein, um sich dort ihrer Tochter zu widmen. Und regelmäßig marathonieren, das macht sie auch noch. Armer Marc Spautz...