PASCAL STEINWACHS

Wir haben es schon immer geahnt: EU-Kommissionschef Juncker ist, wenn es um Frauen geht, ein richtiger Strolch. So wuschelte er dieser Tage der stellvertretenden Protokollchefin seiner Kommission zur Begrüßung derart massiv durch die Frisur, dass ihm die britische Arbeitsministerin Amber Rudd Juncker jetzt „groteskes“ und „grauenhaftes“ Verhalten gegenüber Frauen vorgeworfen hat, aber wahrscheinlich hatte der Obereuropäer nur gerade wieder einen extrem fiesen Ischiasanfall. Rudd selbst gab bei ihren eigenen Besuchen in Brüssel übrigens meistens an, erkältet zu sein, um sich Juncker so vom Leib zu halten.

Premierchef Bettel wuschelt den Menschen hingegen eher selten durch die Haare, was ihn aber nicht vor Unbill bewahrt, musste er dieser Tage doch einen der beiden „Tageblatt“-Chefredakteure empfangen, der ihm - angeblich im Auftrag von mehr als 50 Schülern - „Futter zum Nachdenken“ mitbrachte. Armer Xavier. Gerade genanntes Blatt präsentierte seiner Leserschaft aber auch diesmal wieder, wie in den Jahren davor, gemäß dem Der-frühe-Vogel-fängt-den-Wurm-Theorie jetzt schon auf einer ganzen Zeitungsseite einen ersten Ausblick auf den musikalischen „Festivalsommer 2019“ (!). Und der Sommerschlussverkauf beginnt am 28. Juni...