ECHTERNACH/LUXEMBURG
LJ

Maxime Bender wird neuer Direktor des TRIFOLION Echternach

Der Wechsel an der Spitze des Echternacher Kultur-und Kongresszentrums Trifolion war schon länger erwartet worden, da Gründungsdirektor Ralf Britten sein Ausscheiden für den 30. Juni 2020 angekündigt hatte. Britten hatte die Direktion seit 2007 inne.

Am 20. Mai hat der Verwaltungsrat des Trifolion, unter Vorsitz von Bürgermeister Yves Wengler, beschlossen die Leitung des Hauses ab dem 1. Juli Maxime Bender zu übertragen. Carole Hartmann, Mitglied des TRIFOLION Verwaltungsrates, beschreibt das Auswahlverfahren so „Für den Posten des Direktors des TRIFOLION standen mehrere hochkarätige Kandidaten zur Auswahl. Die Wahl des Verwaltungsrates ist auf Maxime Bender gefallen, da dieser eine sehr abwechslungsreiche, ein breites Publikum ansprechende, sowohl nationale als auch internationale Programmation vorgestellt hat. Ein Anliegen des neuen Direktors ist es, die lokalen und regionalen Akteure rund um Echternach mehr ins TRIFOLION einzubringen. Maxime Bender verfügt außerdem über sehr gute Kontakte zu der Luxemburger Kulturszene, die uns noch mehr Luxemburger Publikum ins TRIFOLION bringen soll“. Bürgermeister Wengler setzt auf einen Impuls für die Kulturszene der Stadt und der umliegenden Region

Kein Unbekannter

Maxime Bender, luxemburgischer Jazzmusiker und -komponist, stand bereits mit nationalen wie internationalen Künstlern auf der Bühne und ist kein Unbekannter: Bereits seit 2018 hat er das Amt des künstlerischen Direktors des Festivals Echterlive inne, das 2019 die Nachfolge des Festival International d‘Echternach antrat und vom TRIFOLION Echternach ausgerichtet wird. Bender war auch schon als Lehrer an der regionalen Musikschule tätig. Der Künstler glaubt an die Region und ihr Potenzial. Er freue sich auf die neue Herausforderung, das TRIFOLION und die Stadt Echternach als Standort für Kultur in der Großregion zu stärken, und spannende neue Projekte auf den Weg zu bringen.