LUXEMBURG
CATHERINE NOYER

Mit ein paar Tricks können Sommerbräune und Ferienstimmung noch einige Zeit gehalten werden

Wenn der Arbeitsalltag wieder präsent ist, verschwindet die Urlaubsbräune schnell. Doch kann der Bronzeteint und damit das Urlaubsgefühl verlängert werden, indem man ihn noch ein wenig pflegt, was nicht nur der Bräune, sondern auch der Haut und der Psyche gut tut.

Zahlreiche After Sun-Cremes und -Lotionen spenden der Haut nach dem Sonnenbad nicht nur Feuchtigkeit, sondern sind auch angereichert mit Stoffen, die die Bräune verlängern. Daher ist auf den Packungen vermerkt, dass das Produkt auch nach dem Urlaub eingesetzt werden soll. Die After Sun Produkte bieten Pflege und Bräunungseffekt in einem, da sie einen schwächer als in normalen Selbstbräunern dosierte Wirkstoffe beinhalten. Diese Wirkstoffe rufen eine oberflächliche, chemische Reaktion der Haut hervor. Der wichtigste Wirkstoff,  das Dihydroxyaceton (DHA), eine Zuckerart, die auch im Körper selbst vorkommt, reagiert mit bestimmten Stoffen in der obersten Hautschicht. Durch diese Reaktion bilden die Zellen dunkle Pigmente, die aufgrund der Konzentration mehr oder weniger intensiv bräunen – ein Vorgang, der einige Stunden dauert.

Daneben pflegen feuchtigkeitsspendende Substanzen die durch die Sonne strapazierte Haut. So bleibt die zarte Bräune noch einige Zeit erhalten und kann sogar bis zur nächsten Sommersaison angewendet werden.

Aloe Vera, Urea und Glyzerin spenden Feuchtigkeit

Ohnehin ist cremen das beste Mittel, um die gebräunten Hautschichten zu erhalten. Da die Bräune aber trotzdem mit der Zeit verschwindet und oft fleckig wird, raten Kosmetikspezialisten zu einem sanften Peeling, das zwar einen Teil der braunen Haut entfernt – nämlich die Flecken – und diese wieder ebenmäßig macht.

Die After Sun-Produkte enthalten meist Öle in einer Menge, die die Feuchtigkeit hält und die Haut nicht austrocknet. Ferner spenden Aloe Vera, Urea und Glyzerin Feuchtigkeit und werden gerne mit pflegenden und beruhigenden Substanzen wie Monoi, Jojoba- oder Arganöl kombiniert.

Doch tragen auch andere Faktoren zum Stimmungshoch bei, das wir während des Urlaubs hatten und von dem wir noch etwas profitieren wollen. Das hat beispielsweise Lalique erkannt und bringt den Duft „Soleil“ auf den Markt, in einem Sonnenflakon, versteht sich. Auch die Zutaten des Eau de Parfum  -  Kardamom, Bittermandel und Mandarine in den Kopfnoten, Birnengranita, Café Latte und Jasmin im Herzen sowie Sandelholz, Moschus und gebrannte Mandeln sollen noch einmal den Sommer auf die Haut zaubern.

Die Creme „L’Intemporel Blossom“ von Givenchy zeigt sich als Sprühnebel und erinnert an heiße Tage, an denen eine kühle Dusche willkommen ist und pflegt gleichzeitig das Gesicht. Schon vor dem Sommer hat Guerlain mit seiner After Summer-Terracotta-Linie für die Zeit nach dem Sommer vorgesorgt. „Hestia Island“ ist eine Kombination aus Bräunungspuder und Blush, um den Teint auf dem Urlaubshoch zu halten. Eine ebenmäßige Note erhält dieser ebenfalls durch den Stick aus der Tod-Go-Serie, mit dem das Gesicht zum Strahlen gebracht wird.