LUXEMBURG
LJ

Anpassung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Hauptstadt ab dem 3. November

So langsam aber sicher bewegt sich die Tram in Richtung Bahnhof, wo sie Ende kommenden Jahres ankommen soll. Die nun anstehenden Änderungen sollen die letzten größeren Veränderungen sein, bis die Tram bis zum Bahnhof der Hauptstadt fahren kann. Hiervon versprechen sich die Verantwortlichen des Mobilitätsministeriums eine „bessere Mobilität“.

Ab Sonntag, dem 3. November werden alle städtischen Busse (bis auf die Linie 19) durch die Avenue de la Gare verkehren. Dadurch konnten „die Anbindungen an die Viertel verbessert werden“, wie Mobilitätsschöffe Patrick Goldschmidt am vergangenen 14. Oktober anlässlich der Vorstellung der Anpassungen des öffentlichen Personennahverkehrs unterstrich. So wird ab dem 3./4. November jedes Viertel mit einer Night-Linie verbunden sein, dies werden nun sieben Linien sein.

Im RGTR-Netz

Ab dem 3. November werden die Linien im RGTR-Netz entsprechend angepasst. So werden die Eurobus-Linien 144, 172, 192, 194 und 195 verlegt auf den neuen Quai im Bereich Rocade Bonneweg. Dies ist mit die größte Änderung.

Der Zugang erfolgt über den Bahnhof. Die Busse in Richtung Stadt-Zentrum oder auch Kirchberg haben ihren Halt am Quai Gare-Rocade 3, die Linien Howald, Hesperingen am Quai Gare-Rocade 4. Auch die Linien 197 und 300 wechseln zur Station 3 und 6 im Bereich Gare-Rocade. Die Linien 120 und 125 werden im Bereich „Gare Centrale“ an den Quai 9/12 verlegt. Die Schulbuslinie 968 wird ab nächster Woche ab dem neuen Quai Gare-Rocade 3 starten.

Was die AVL („Autobus de la ville de Luxembourg“)-Linien anbelangt, so wird es zahlreiche Veränderungen geben. Hier sind vor allem die Quais 3, 5 und 6 sowie der Quai 9/12 betroffen. Alle Linien werden ab dem 3. November in der Avenue de la Gare und über die „al Bréck“ verkehren. Die Linien 7 (Bonneweg-Kirchberg), 12 (Merl-„Parc de l’Europe“), 15 (P+R Bouillon-Hamm), 24 (Howald“-„Centre Hospitalier“), 27 (Bonneweg-Bartringen), 28 („Gare Centrale“-Strassen), 29 („Cloche d’Or“-Senningerberg) und 70 (P+R Kockelscheuer-Hamm) werden angepasst.

Eine neue Linie 26 und ein neuer „Shuttle Gare“

Eine neue Linie 26 (Steinsel-Luxemburg-Kirchberg) wird eingeführt. Die Anpassung der Linien 24 und 70 hat die Schließung der aktuellen 26 (Howald-Kockelscheuer) und die Einbindung einer neuen 26 zur Folge. Diese neue Linie in Koordination AVL/RGTR 26 wird die RGTR-Linie 282 ersetzen.

Was den „CityNight-Bus“ angeht, so werden aus vier nun sieben Linien, womit dann alle Viertel angeschlossen sind.

Weiter wird ab Sonntag eine neue Linie im Bahnhofsviertel verkehren: der „Shuttle Gare“. Von montags bis freitags von 5.00 bis 23.00 sowie samstags und sonntags von 6.00 bis 23.00 wird er die Haltestellen Gare Centrale Quai 7, Al Avenue Quai 1, Fortuna, Spuerkeess, Paris-Zitha und Al Avenue Quai 2 im 20-Minuten-Takt verkehren.


Alle Infos unter www.mobiliteit.lu