LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

UNICEF-Luxemburg startet Kampagne „Kannerliicht“ zum Thema „Kindersoldaten“

Das schwierige Thema „Kindersoldaten“ steht um Mittelpunkt der diesjährigen UNICEF-Kampagne „Kannerliicht“ (19. November bis 15. Dezember) . Seit zwölf Jahren führt UNICEF-Luxemburg diese Kampagne in Zusammenarbeit mit der Cactus S.A. durch: Seit 2002 bis 2012 konnten bei dieser Kampagne insgesamt 1,5 Millionen Euro gesammelt werden. Im Beisein des heutigen UNICEF-Botschafters und ehemaligen Kindersoldaten Ishmael Beah wurde die diesjährige „Kannerliicht“-Kampagne gestern in der Hauptstadt vorgestellt. Die bei dieser Kampagne gesammelten Gelder werden für ein UNICEF-Projekt in der Zentralafrikanischen Republik, das die Demobilisierung der Kindersoldaten und ihre Wiedereingliederung in ihre Familien.

Hilfe tut Not

In der Zentralafrikanischen Republik (früher Sierra Leone) werden 3.500 Kinder - Jungen und Mädchen - als Soldaten missbraucht. Wie UNICEF-Luxemburg-Mitarbeiter Paul Heber unterstrich, treffen Kriege und bewaffnete Auseinandersetzungen Kinder heute mehr denn je. Klare Linien zwischen den kämpfenden Armeen sind kaum noch auszumachen und Überfälle auf Dörfer und gezielter Terror gegen Frauen und Kinder gehören heute zur Taktik der Kriegsherren. Die Menschen in den Kriegsgebieten zahlen einen schrecklichen Preis, sind doch bis zu 90% der Opfer Zivilisten. Millionen von Kindern sind derzeit auf der Flucht vor Kriegsauseinandersetzungen.

Ab dem 19. November erhalten die Haushalte des Landes Post von UNICEF: Eine so genannte „Carte code-barre“ , die es allen Cactus-Kunden erlaubt beim Bezahlen ihrer Einkäufe an der Kasse eine Spende für UNICEF zu tätigen. Die Cactus-Kunden können die Karte an der Kasse vorzeigen, um die Kaufsumme um fünf oder acht Runden aufzurunden beziehungsweise 500 Punkte ( = fünf Euro) oder 800 Punkte (= acht Euro) von ihrer Cactus-Kundenkarte zu verschenken. Das gesammelte Geld wird integral dem von UNICEF-Luxemburg unterstützten Projekt in der Zentralafrikanischen Republik zufließen. Das Projekt kann auch mit einer Spende an UNICEF-Luxemburg (CCPL LU71 1111 2144 2050 0000 mit dem Vermerk „Kannerliicht“) unterstützt werden.