„Bazar International de Luxembourg“ am ersten Adventswochenende

An einem Tag um die ganze Welt reisen, das ist unmöglich, meint jetzt der eine oder andere. Aber ja doch, sagen die Organisatoren des „Bazar International“ die am ersten Adventswochenende (30. November/ 1. Dezember) zur 53. Auflage dieser Wohltätigkeitsveranstaltung in die Hallen der LuxExpo auf Kirchberg laden. Sammeln Sie Eindrücke aus aller Herren Länder und gehen Sie mit dem „guten Gefühl nach Hause, einen wertvollen Beitrag geleistet zu haben, dass vielen Menschen in Not - in Luxemburg und in den Entwicklungsländern - ein Stück ihrer Misere genommen werden kann“.

Am diesjährigen „Bazar International“, wie gestern Vormittag bei der Vorstellung unterstrichen wurde, bieten 59 Nationen aus einigen 70 Ländern eine Auswahl ihrer landestypischen und exklusiven Produkte an. Über 1.000 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass tolle Geschenkideen, vom modischen Accessoire bis zum Kunstgegenstand, festliche Dekorationen aus allen Teilen der Welt und kulinarische Spezialitäten - zum Verzehr vor Ort und zum Mitnehmen - an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden. Darüber hinaus veranstalten 22 Nationen eine Tombola und locken mit wertvollen und interessanten Preisen.

China und Tschechien

Zum ersten Mal in diesem Jahr vertreten mit einem Stand sind die Volksrepublik China und die tschechische Republik. Am chinesischen Stand vorgestellt werden u.a. Schmuck und Seidenschals sowie eine große Auswahl an chinesischen Tees. Am tschechischen Stand zum Verkauf angeboten werden Marionetten sowie Porzellan, die in Behindertenwerkstätten in Tschechien hergestellt werden.

Das Ziel des „Bazar International“ ist die Hilfe bei der Armut in der Welt, in erster Linie für Frauen, Kinder und Familien. Wobei diese Unterstützung sehr vielseitig ist. Gefördert werden zum Beispiel die Schul- und Berufsausbildung, die soziale Re-Integration, die medizinische Pflege und Vorsorge sowie die Ausbildung des medizinischen Personals vor Ort. Zugute kommen wird das Ergebnis 95 von den Ständen vorgeschlagenen Wohltätigkeitsprojekten in aller Welt.

„L’Hymne aux Enfants“ in Burkina Faso

Das Hauptprojekt im laufenden Jahr unterstützt die Organisation „L’Hymne aux Enfants“ in Burkina Faso. Mit finanziellen und medizinischen Mitteln hilft die schweizerische Organisation Kindern, die an Krebs oder NOMA (schwere bakterielle Krankheit im Gesicht, die bei unterernährten Kindern vor allem in Afrika weit verbreitet ist) erkrankt sind. Mit den Geldern des „Bazar International“ soll der Bau einer Pflegestation finanziert werden.

Fünf karitative Projekte werden in diesem Jahr im Großherzogtum unterstützt, und zwar: „Kannerland Luxembourg“, „Luxembourg Air Rescue asbl“, „Den Cent Buttek asbl“, „Fondation Autisme Luxembourg“ sowie „Fondation Maison de la Porte Ouverte Luxembourg“. Ferner wird zwölf luxemburgischen Wohltätigkeitsprojekten in Entwicklungsländern geholfen.

In ihren Eigenschaft als Ehrenvorsitzende des „Bazar International de Luxembourg“ wird Großherzogin Maria Teresa am Samstag, dem 30. November um 15.00 dem Basar in der LuxExpo einen Besuch abstatten. JK