LUXEMBURG
LJ

250 „Mérite Jeunesse“-Insignien verliehen

Luxemburg Der Campus Geesseknäppchen war prall gefüllt: Am Donnerstagabend hatte man sich hier eingefunden, um die „Insignes du Mérite Jeunesse“ zu vergeben. Der seit 1993 vergebene Preis wurde selbstverständlich im Beisein des Gründervaters, Großherzog Jean, vollzogen. Anwesend waren auch Bildungsminister Claude Meisch sowie Erbgroßherzog Guillaume.

Die Stiftung, die auf der „The Duke of Edinburgh’s International Award“-Stiftung aufbaut, soll jungen Menschen zwischen 14 und 24 Jahren die Chance einräumen, ihre eigenen Stärken und Talente zu entdecken - dazu wählen sie eine Sportart oder eine ehrenamtliche Tätigkeit und üben diese über mehrere Monate aus. Dadurch sollen sie Erfahrung sammeln und ihr Können ausbauen. Insgesamt 250 Laureaten (ausgewählt aus 1.000 Kandidaten) wurden bei der Zeremonie am Donnerstagabend geehrt, darunter auch die beiden Jugendlichen Tom und Evan, die das Start-up „The Luxembourgish Peanut Butter“, mit dem sie durch den Verkauf von Erdnusbutter Gelder für karitative Zwecke gesammelt haben.