PASCAL STEINWACHS

Paul-Henri Meyers, „die graue Eminenz der Chamber“, wie die Erzbistumszeitung den langjährigen CSV-Abgeordneten in einem gestrigen Interview bezeichnete, hat sich zwar aus der Politik zurückgezogen, wird sich aber auch in Zukunft nicht langweilen, hat er doch einen großen Garten in Binsfeld: „Ich ziehe fast mein gesamtes Gemüse selbst. Der Vorteil der Gartenarbeit ist, dass ich alles selbst entscheide. Wenn ich an Gesetzestexten arbeite, weiß ich nie, wie es ausgeht“.

Ihre Seele ein klein wenig baumeln lassen dieser Tage trotz - oder wegen - des anstehenden Wahltermins aber auch andere großherzogliche Spitzenpolitiker, so zum Beispiel der in Portugal urlaubende CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler, für den 2018 „als besonderes Jahr“ gilt, wie er dem „Tageblatt“ verriet. Denn: „möglicherweise ist er am Ende des Jahres Staatsminister. Nichts weniger erwarten viele Luxemburger. Nichts weniger erwartet seine Partei. Nichts weniger erwartet er von sich selbst“. Er verspüre dann auch „schon eine gewisse Anspannung, sogar hier am Atlantik“. „déi Lénk“-Politiker David Wagner will zwar nicht Staatsminister werden, und das erwartet wohl auch keiner, macht aber trotzdem Urlaub, laut „Tageblatt“ unter anderem in der Bourgogne. Aus gutem Grund: „Ich liebe Burgunderwein“....