STRASSENCORDELIA CHATON

26 Kinder und Jugendliche gewannen beim Wettbewerb für Weltverbesserer

Sie waren alle gespannt. Wer würde gewinnen? Immerhin hatten sich 391 Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb „Lief deng Iddi - Verbesser deng Welt“ teilgenommen. Damit war die fünfte Ausgabe des so genannten „Concours Genial“ ein voller Erfolg. 26 kreative Köpfe wurden vorgestern in der Belle Etoile ausgezeichnet. Insgesamt waren 255 Ideen zusammengekommen. Alle Projekte sind noch bis zum 20. Juni in Strassen ausgestellt.

Ein Trampolin, das Vibrationen in Energie umwandelt, ein Störsender, der die Handy-Nutzung am Steuer verhindert oder ein Roboter, der Hitze abkühlt und in Trinkwasser umwandelt: Solche Ideen wurden beim „Concours Genial“ in diesem Jahr ausgezeichnet. Wer gewann, entschied eine Jury bestehend aus acht Mitgliedern, die aus den Bereichen Forschung, Industrie, Design, Kultur oder Erziehung kommen.

Die Preise wurden in fünf altersgebundenen Kategorien vergeben, weil Teilnehmer von fünf bis zwanzig Jahren teilnehmen konnten. Zugelassen waren einzelne Personen sowie Gruppen. Darüber hinaus gab es einen Preis der Jury für ein „Anti-Parkinson-Kostüm“ von Felix Roby (13). Zu gewinnen waren Preise und Überraschungen im Wert zwischen 100 und 500 Euro. Als Kriterien galten Kreativität, Originalität, Qualität der Ausarbeitung, potentielle Umsetzbarkeit und der innovative Charakter des Projekts.

Fabrik von morgen darstellen

Außerdem gab es in diesem Jahr einen Aufruf, die „Fabrik von morgen“ darzustellen. Die Preisträger dieser Sonderkategorie werden während der Veranstaltung „Manufacture 2015 “ im November diesen Jahres ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um eine Konferenz, die am 23. und 24. November mehr als 700 Unternehmer und Forscher, die sich mit der Zukunft der Fertigungsindustrie beschäftigen, aus ganz Europa nach Luxemburg ziehen wird. Die Konferenz wird von Luxinnovation und weiteren Partnern im Rahmen der luxemburgischen EU-Ratspräsidentschaft organisiert.

Der „Concours Genial“ ist eine Initiative der nationalen Innovationsagentur Luxinnovation, des Bildungsministeriums, der Belle Etoile, des Casino Luxembourg, Jonk Entrepreneuren, RTL, Service National de la Jeunesse (SNJ), Science.lu und Utopia. Die Namen aller Gewinner und ihrer Projekte gibt es unter www.genial.lu.


In der Belle Etoile kann noch bis zum 20. Juni die genialste Idee
ausgewählt werden. Entsprechende Formulare liegen aus. Einsender nehmen an einer Verlosung teil, bei der es Preise zu gewinnen gibt