ECHTERNACH/ LUXEMBURG
LJ

Springprozession 2020 mit digitalem Programm

In diesem Jahr fällt auch die Echternacher Springprozession „dank“ Covid-19 aus. Stattdessen setzen der Willibrordus-Bauverein und das Organisationsteam der Springprozession auf ein Programm aus audiovisuellen Beiträgen im Internet. Beide wollen so das „immaterielle Kulturerbe im gesellschaftlichen Bewusstsein halten“.

Filme und Fotos können über die Prozession auf der Internetseite des Kulturministeriums www.iki.lu und über die Facebook- und Instagram-Seiten des Bauvereins und der luxemburgischen UNESCO-Kommission abgerufen werden. Am Pfingstdienstag wird der 2019 produzierte Dokumentarfilm um 20.30 auf RTL 2 ausgestrahlt werden. Eine Ansprache von Kardinal Jean-Claude Hollerich und der traditionelle Springprozessionsmarsch werden über die sozialen Medien zu hören sein, ebenso wie das Glockenspiel der Basilika.

Keine Einzelaktionen!

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Echternacher Basilika zu Pfingsten nur für Einzelpilger zugänglich sein wird. Der Willibrordus-Bauverein rät auch dringend von spontanen Auftritten von Musikvereinen am Pfingstdienstag ab, genauso wie vom Springen einzelner Gruppen. Nicht nur weil beides gegen die Anti-Corona-Vorschriften verstoßen würde, sondern auch weil man so dem kulturellen Welterbe „Springprozession“ nicht gerecht werden könne.