LUXEMBURG
SB.

Rückblick auf eine ereignisreiche Saison

Im März fand die Generalversammlung der „Grënnesch“ Spatzen“ im Beisein der UGDA-Vertreter Jean Schammo und Jos Kontz statt. Die Präsidentin Claudine Michels dankte allen Aktiven und der Dirigentin Séverine Desorbay für ihr Engagement und wies auf einige Highlights , u.a. die Festlichkeiten des 25. Jubiläums der „Spatzen“ hin.

Sekretärin Angèle Michels-Unsen blendete auf das gut gefüllte Programm 2019 zurück, wo 14 Konzerte und sonstige hochrangige kulturelle Aktivitäten stattfanden. Eine Reise, die Angèle Michels für 20 Personen bei RTL gewann und dem Verein schenkte, führte in die „Grottes de Han“.

Der Kassiererin Adrienne Lentz wurde Entlastung erteilt.

Sekretärin Angèle Michels-Unsen ging auf die Aktivitäten 2020 ein. Neben den traditionellen Konzerten hatte der Verein eine Beteiligung vor unter anderem: Am 28. April am Konzert zu Ehren von Grand-Duc Jean in der Philharmonie, am 6. Juni beim „Rendez-Vous aux Jardins“, organisiert von der UNESCO; am 14. Juni am Konzert für „Mammendaag“ „ op der Rhumm“; am 21. Juni am„Museksdaag“ auf der Place d’Armes; am 11. Juli an der Kirmes in Stadtgrund; am 18. Juli am „Blues Jazz-Rallye 2020“ im Stadtgrund. Ob es bei diesem Programm bleiben kann ist angesichts der Covid-19-Krise leider noch nicht sicher. Hervorzuheben bleibt, dass am 18. Juni 2019 Pol Michels und Angèle Michels-Unsen seitens der UGDA mit der „Croix de Mérite“ und dem „Chevalier de Mérite du Grand-Duché“ ausgezeichnet wurden.