LUXEMBURG
LJ

Großbrand in Wohnhaus in Athus am Sonntagmorgen

Die belgische „Zone de Secours“ für die „Province de Luxembourg“ hat am Sonntagmorgen gegen 08.00 Verstärkung aus Luxemburg angefordert. In Athus war in einem Wohnhaus ein Großbrand ausgebrochen. Das großherzogliche Rettungskorps schickte daraufhin einen Tanklöschfahrzeug, eine Drehleiter und eine Ambulanz von Petingen nach Belgien, wie das „Corps grand-ducal d’incendie et de secours“ (CGDIS) gestern mitteilte. Laut Angaben des Rettungszentrums Petingen (CISP) waren indes neben der Ambulanz zwei Löschwagen und eine Drehleiter im Einsatz. Zusammen mit ihren belgischen Kollegen hätten die Rettungskräfte vor Ort mehrere Menschen in Sicherheit gebracht und den Brand unter Kontrolle, teilte das CGDIS weiter mit.