CLAUDE KARGER

Während in Rio das erste südamerikanische Olympia über die Bühne geht - unseren zehn Kämpfern viel Glück beim Ringen um die fünfte Medaille für Luxemburg! - fand am Wochenende ein ähnlich episches Event in Fulda statt: Die Deutsche Grill-Meisterschaft, bei der ein luxemburgisches Team das Saarland vertrat - und das recht erfolgreich (s. S. ...) Bekannt ist das längst, die Jungs von „Lëtz’Grill“ wurden sogar saarländischer Meister. Dennoch hyperventilierte das „Bild“, Saarbrücken-Edition, am Freitag über die „Schwenker-Schande!“. „Okay, aber es wird noch schlimmer: Die Luxemburger haben sich mit einem Grill-Team aus Rheinland-Pfalz (!) zusammengetan - um einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen zu können“, prangert das „Bild“ die „luxemburgisch-rheinland-pfälzische Grill Connection“ an. Doch dem „Skandal“ geht die Luft aus, nachdem der Ex-Grillweltmeister aus dem Saarland mit: „Ich finde es voll okay! Schließlich haben die Luxemburger Jungs vom Besten gelernt - nämlich von mir!“, die Panik obercool wegzappte. Leicht in Panik dürften die Lenker der Erzbistumszeitung geraten sein, schien doch durch die „Glaube & Leben“-Seite der Titel „Porno? Aber hallo: her damit!“ durch, der eine ausgezeichnete Buchkritik ziert. Na, interessiert? Auf www.cabinporn.com gibt’s Szenen zu sehen, auf die nicht zuletzt BBQ-Fans abfahren dürften.