Düdelinger Schulkinder gewinnen in der Quizshow „1, 2 oder 3“

Es war ein unvergesslicher Moment für Kara Dominique, Elisa Lima und Pierre Vesque, als sie vor kurzem in der auch in Luxemburg bekannten deutschen Quizshow für Kinder „1, 2 oder 3“ zu den glücklichen Gewinnern gehörten. Am 11. Oktober 2020 wurde die Sendung ein erstes Mal auf dem Kinderkanal KiKA ausgestrahlt. Eine Wiederholung kommt an diesem Samstag um 7.55 im ZDF.
Schon 2019 hatte Françoise Back spontan eine Bewerbung für ihre damalige Klasse, ein viertes Schuljahr von Budersberg, beim ZDF eingereicht. Eine positive Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ursprünglich war geplant, die Sendung zwischen Februar und April in den Bavaria Filmstudios in München aufzunehmen, doch bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Aufnahme auf später verlegt werden. Am 3. September war es dann endlich so weit!

Aufnahme in den Bavaria Filmstudios

Normalerweise wäre die ganze Klasse in die bayerische Hauptstadt gereist, um ihre Mitschüler während der Sendung anzufeuern. Doch aus den bekannten Gründen durften nur die drei Kandidaten und ihre Lehrerin im Studio anwesend sein, sowie die zwei gegnerischen Mannschaften, die aus Deutschland und Österreich stammten. Die Schüler aus Luxemburg konnten überzeugen, auch wenn sich das Thema anfangs recht schwierig anhörte. Das Schwerpunktthema lautete nämlich „Von Schallplatten, Schuhplattlern und Plattfischen“. Warum hat der Biber einen platten Schwanz oder was hat es mit dem Schuhplattler-Tanz auf sich und warum hat eine Schallplatte Rillen? Dies waren nur einige Fragen, auf die die Schüler antworten mussten.

Der Ablauf der Sendung ist immer der gleiche. Der Moderator gibt pro Frage drei mögliche Antworten vor, die zusätzlich durch Cartoons auf Bildschirmen visualisiert werden. Um zu antworten, müssen die Kinder auf das richtige Antwortfeld vor dem Symbol springen.

Die Gewinner sind…

….Kara, Elisa und Pierre! Sie sind fast immer richtig gesprungen und lagen bis zum Schluss in Führung. Bis zur letzten Frage, da waren sie sich dann doch nicht mehr hundertprozentig sicher und es gab einen Gleichstand mit Österreich. Beide Mannschaften kamen auf jeweils 14 Punkte, sodass es zwei erste Plätze gab. Neben einem Geldpreis in Höhe von 280 Euro und einem kleinen Überraschungspaket wurde den glücklichen Gewinnern vom Moderator Elton höchstpersönlich eine Trophäe mit dem Maskottchen Piet Flosse überreicht, die jetzt ihr neues Zuhause in der Schule von Budersberg hat.