LUXEMBURG
PIERRE WELTER

Wegen Hass-Parolen gegen Ausländer hat das Bezirksgericht Luxemburg am Donnerstag den 60-jährigen Jean-Marie P. zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung und zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. In der Nebenklage bekam die „Association de Soutien aux Travailleurs Immigrés“ (ASTI) zwei Mal den symbolischen Euro zugesprochen.

Das Urteil entsprach im Wesentlichen dem Antrag der Anklage. Die Staatsanwaltschaft hatte neun Monate ohne Bewährung sowie eine Geldstrafe gefordert.

Laut Gericht waren die herabwürdigenden Aussagen vorsätzlich und geplant. P. hatte monatelang unter Pseudonymen wie „Michel Henry“ oder „Django vun Doheem“ hasserfüllte Kommentare auf Facebook geschrieben.