LUXEMBURGLAURE PEFFER

Bibis Beauty Palace hat auf YouTube die Zwei-Millionen-Marke geknackt

Ende 2012, als ihr erstes Video zum Thema Flechtfrisuren erschien, hätte Bianca Heinicke wohl niemals gedacht, dass sie mit ihrem Kanal „Bibis Beauty Palace“ die beliebteste YouTuberin Deutschlands werden würde. In der vergangenen Woche hat sie die Marke von zwei Millionen Abonnenten erreicht und konnte es kaum fassen. „Ich könnte gerade einfach nur heulen“, berichtete die 22-Jährige in einem Facebook Post, um sich bei ihren Fans zu bedanken.

Seit einem Jahr schaue ich mir schon begeistert ihre Videos an, die regelmäßig zweimal pro Woche zu den Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Comedy erscheinen. Mich fasziniert ihre ständige Fröhlichkeit und Offenheit zu allen Themen. Ob in Comedy Videos oder Tutorials, Bianca ist stets gut gelaunt und überträgt dies auch auf ihre Zuschauer.

Seit sechs Jahren ist sie schon mit ihrem Freund Julian Claßen, der unter dem Namen Julienco ebenfalls auf YouTube aktiv ist, zusammen. Das Traumpaar, das mittlerweile zusammengezogen ist und in Köln wohnt, steht oftmals auch gemeinsam vor der Kamera und unterhält mit seinen Videos viele Zuschauer, die sich schon als Gemeinschaft empfinden. Diese Beiträge zu zweit gefallen mir persönlich immer am besten, denn sie muntern den Zuschauer auf und bringen ihn zum Lachen. Ebenfalls empfehlenswert finde ich ihre Kosmetik-Videos, in denen sie regelmäßig Neuheiten testet. Kürzlich hat sie zum Beispiel, die verrücktesten Beauty Tricks oder zehn einfache Haar-Tipps ausprobiert. Ausgefallen fand ich beispielsweise die Idee, das Gesicht mit Mehl zu pudern. Bibi musste lachen, weil es ein Flop war. Man sah die Konturen.

Privatsphäre wird bei „Bibis Beauty Palace“ schon lange nicht mehr groß geschrieben. Gerne zeigt sie sich gemeinsam mit ihrem Freund auf YouTube mit Vlogs, also mit Videos, in denen sie ihren Alltag filmen. Auch auf den sozialen Netzwerken sind beide sehr aktiv und veröffentlichen täglich Bilder, Informationen und Videos. Bibis Großeltern kamen auch nicht daran vorbei, sich wenigstens einmal in ihren Videos zu zeigen. So drehte sie mit ihnen Beiträge wie „Meine Oma erklärt das Internet“ oder „Mein Opa erklärt die Jugendsprache“. Wenn Bibi mich so in ihre Welt lässt, fällt es mir leichter, ihr Vertrauen zu schenken.

Mittlerweile ist sie mit ihrem „Beauty Palace“ schon so beliebt, dass sie davon leben kann und ihr Studium der Sozialwissenschaften ausgesetzt hat. Eigentlich finde ich das mit dem Studium nicht so gut. Aber natürlich habe ich Lust, sie weiterhin zu sehen; -auch gerne zum Thema Flechtfrisuren.

www.tinyurl.com/bibisbeautypalace

Meine anderen YouTube-Favoriten

Ich habe auch noch andere YouTube-Lieblinge. Eine davon ist Zoella. Die britische YouTuberin ist schon seit sechs Jahren auf dieser Plattform bekannt. Mittlerweile ist sie eine der beliebtesten YouTubern der Welt mit fast achteinhalb Millionen Abonnenten und kann gut davon leben. Nebenbei schrieb die 25-Jährige ihr erstes Buch und stellt eigene Kosmetikprodukte her.

www.tinyurl.com/youtube-zoella


Doch nicht nur Frauen haben tolle Seiten, sondern auch Männer. Ein Beispiel dafür ist der Deutsche Timo Mikal Torres alias „Liont“, der neben seinem YouTube-Kanal auch noch eigene Musikvideos veröffentlicht. Der 22-Jährige ist seit 2011 mit seiner Freundin Dagibee, die ihren eigenen erfolgreichen YouTube-Kanal betreibt, zusammen. In einer amüsanten Art und Weise redet er über seine Probleme, gibt den Zuschauern Tipps und beantwortet Fragen. So wie neulich, als er über seine peinlichsten und lustigsten Selfies und Kinderfotos sprach. „Ich sehe aus wie der Junge der Kinderriegel-Verpackung,“ stellte Timo bei einem seiner Selfies belustigt fest. Aber vor allem dreht er Vlogs. So nahm er seine Zuschauer beispielsweise auf seinen zweiwöchigen Los Angeles-Trip mit, indem er täglich Videos hochlud.

www.tinyurl.com/youtube-lionttv