PASCAL STEINWACHS

Dass so ein Spitzenpolitikerdasein nicht nur aus Sonnenschein und aus Happy Days, sondern hin und wieder auch aus gnadenlos hartem Tagesgeschäft besteht, das wurde gestern Morgen auf Krautmarkt deutlich, wo sich die Regierungs- und Abgeordnetenmenschen bereits um 8.30 ins Hohe Haus schleppen mussten, um dort über die Lage der Nation zu streiten, was sie übrigens auch am Nachmittag taten und auch heute noch ganztägig tun werden. Besonders hart getroffen hatte es indes Außenminister Asselborn, der mit dem ganzen innenpolitischen Zeugs zwar schon lange nichts mehr am Hut hat, der gestrigen Sitzung aber trotzdem beiwohnen musste, ist für die Regierungsmitglieder - wenn sie denn keine plausible Ausrede haben oder im Ausland weilen - doch bei derartigen Übungen absolute Anwesenheitspflicht angesagt. Sogar wenn man Geburtstag hat, was dann auch den mürrischen Gesichtsausdruck von Jean Asselborn erklären dürfte, der gestern 67wurde. Vielleicht war unser sonst so joviale Außenminister aber auch nur einfach erzürnt, dass er seinen Geburtstag mit der inzwischen nicht mehr ganz so potenziellen CSV-Spitzenkandidatin Viviane Reding teilen musste, die gestern das offizielle Pensionsalter erreicht hat. Das Leben ist manchmal ganz schön hart...