PASCAL STEINWACHS

Landwirtschaftsminister Etgen ist ein famoser Glückspilz. Gerade erst durfte er sich ein täuschend echtes Model eines Rundnasen-Grenadierfisches in sein Ministerbüro stellen, da bekam er gestern
schon das nächste Geschenk, nämlich einen lecker Obstkorb mit Äpfeln, Birnen, Zwetschgen, Trauben und Himbeeren aus heimischem Anbau.

Der Minister ist begeistert, hätte sich aber auch ein klein bisschen Buppen gewünscht - der Gesundheit wegen. Buppen, also Kartoffeln, haben es zudem auf die Liste der „Wählt Euer Lieblingswort auf Luxemburgisch!“-Liste des www.lessentiel geschafft, auf der des Weiteren so ulkige Wörter wie Dëlpes, Schmuddelkätti, Krappschass und Tuttenbatti zu finden sind. Buppen ist da tatsächlich am lustigsten.

Eher spannend als lustig dürfte es derzeit indes in New York zugehen, wo die Staats- und Regierungschefs dieser Welt mal wieder selbige retten wollen. Dabei ist natürlich auch Staatspremier Bettel, der gestern im Internet einen „Hallo, mein Name ist Xavier Bettel. Ich bin der Premierminister von Luxemburg. Wir alle kennen den Song von Michael Jackson ’A better world‘. Bitte singt nicht! Macht es!“-Aufruf machte. Leider heißt das Lied „Heal the world“, aber Kroatien ist ja auch in der EU...