ESCH-BELVAL
MARA KROTH

Zum 5. Mal empfängt die Universität Studierende zu Semesterbeginn auf dem Campus Belval

Noch ist es ruhig zwischen den Hochöfen: Die Bibliothek hat nach der Sommerpause wieder geöffnet, weniger Wissenschaftler als sonst pendeln zwischen der „Maison des sciences humaines“ und der Mensa hin und her. Es ist Spätsommer auf dem Campus.

Die Ruhe vor dem Sturm, denn in im Stillen wird alles für den 13. September, den „Welcome Day“ präpariert. Dieser feiert dieses Jahr einen Mini- Geburtstag: Zum fünften Mal schon werden die neuen Studierenden auf dem Campus Belval im Süden des Landes begrüßt.

Die Universität stellt sich vor

Los geht alles Freitagmorgens ab 9.00 im Erdgeschoss des „Maison de Savoir“. Hier findet der Großteil der Vorlesungen und Seminare für die Studierenden statt.

Das Frühstück mit Croissants, Kaffee, Tee, Obst am Welcome Day im hinteren Teil des Hauptgebäudes ist schon fast Tradition. Die Studierenden bekommen hier die erste Möglichkeit, das „Maison de Savoir“ und seine Bewohner kennen zu lernen. Denn während des „Walking Breakfast“ können sich die Neuen mit den Angeboten und Services der Universität vertraut machen.

Die 13 Studentenvereinigungen der Universität stellen sich dort beispielsweise vor, um neue Mitglieder zu erwerben und interessierten Neuankömmlingen das Freunde- und Zurechtfinden zu erleichtern.

Auch SEVE (Service des Études et de la Vie Étudiante) wird präsent sein und Beratung zu verschiedenen Themen wie Einschreibung, Wohnen und anderen administrativen Fragen anbieten. Wer möchte, kann sich auch äußerlich mit der uni.lu identifizieren: Hoodies und T- Shirts mit einem Logo der Universität waren im letzten Jahr beliebt und können am Morgen käuflich erworben werden.

Ab 10.00 werden die Studierenden dann in das große Auditorium im Erdgeschoss des Maison de Savoir gebeten, um von Rektor Stephan Pallage und der Vize- Rektorin Catherine Léglu persönlich empfangen und willkommen geheißen zu werden.

Nicht vergessen: Für alle Studierende stehen im Erdgeschoss von 9.00 bis 12.00 Willkommenspakete bereit. Damit die Neuen auf dem Belval nicht verloren gehen, werden wieder Führungen auf und um den Campus angeboten. Ab 11.30 führen Studierende der Studentenvereinigung „Historic.UL!“ während 45 Minuten Kleingruppen auf dem Campus umher. Möglich sind die Führungen auf Deutsch, Französisch oder English, jedoch mit vorheriger Anmeldung.

Ebenso in der noch taufrischen Bibliothek: Zwischen 13.00 und 17.00 können sich Interessierte im Eingangsbereich der Bibliothek einfinden. Dort findet in 20- minütigen Abständen Führungen statt. Ob dabei das technische Equipment der Bibliothek, die literarische Ausstattung oder die Architektur im Vordergrund steht, das sei jedem selbst überlassen.

Neben den offiziellen Begrüßungs- Zeremonien soll für die Studierenden jedoch vor allem der Spaß und das Kennenlernen andere Mitstudierenden im Vordergrund stehen.

Daher genießt der jährliche „Welcome BBQ“ mit Musik und Entertainment allgemeine Beliebtheit, da hier die Studentenschaft kostenfrei mit Lunch vom Grill sowie Getränken versorgt wird. Auch hier darf sich wieder bewegt werden: Auf dem Place des Jardins, der sich überdacht unter den Hochöfen befindet, sind neben dem Catering auch externe Sponsoren vertreten, die besondere Angebote für die Studierenden bereithalten.

Für etwas Abwechslung sorgt an diesem Tag das Angebot des Inkubators: Dieser kümmert sich um studentische Start-ups und versorgt Studierende, Mitarbeiter der Universität sowie Alumni mit dem nötigen Know- how und der Unterstützung bei der eigenen Firmengründung.

Am „Welcome Day“ werden Studierende vor und im Inkubator in die Welt des Unternehmertums eingeführt: Die Teilnehmer erwartet vier spannende Aufgaben, die die Neugier auf die Angebote des Inkubators sowie wichtige unternehmerische Eigenschaften wecken sollen: Schnelligkeit und „Out of the Box“-Denken sind gefragt, gleichzeitig werden alle Aufgaben im Team bestritten. Ab 14.00 werden die Tore für die Entrepreneure in spe geöffnet.

Welcome Night: Die Rock’n’Swing Avenue erwacht

Was wäre ein „Welcome Day“ ohne eine „Welcome Night‘? Zum ersten Mal findet in diesem Jahr ein Projekt der CCSA (Conscious and Cultural Student Association) statt („Journal“ berichtete): Eine kulturelle Nacht durch die Bars in Belval, die sich auf der „Avenue de swing“ und der „Avenue de Rock’n’Roll“ befinden.

Im Mittelpunkt des Mini- Festivals stehen hier verschiedene kulturelle Angebote in den einzelnen Bars, ein Mix aus Musik, Kunst und anderen Aufführungen. Die Studentenvereinigung möchte so die große kulturelle Diversität am Campus betonen. Auf den Bühnen in den beteiligten Bars werden an diesem Abend verschiedene luxemburgische Künstler auftreten. Die teilnehmenden Bars des Abends: Coppers (HipHop), MKBar (Reggae), Coyote (Latino, Carribean Culture) und Rockhal Café (Electro- Acoustic). Eintritt fünf Euro im Vorverkauf, acht Euro an der Tür.

welcomeday.uni.lu