LUXEMBURG
LJ

„POST Luxembourg Balloon Trophy“ begeistert Piloten und Zuschauer in Mersch

Ballonsportveranstaltungen haben in Luxemburg Tradition: Nachdem die „World Balloon Trophy“ zunächst zwölfmal in Michelau und Echternach ausgetragen wurde, fand sie in diesem Jahr zum zweiten Mal in Mersch statt. Als „POST Luxembourg Balloon Trophy“ gehörte dieser Heißluftballon-Wettbewerb vom 18. bis 22. Juli zu den internationalen Spitzenwettbewerben. Ein farbenfrohes Spektakel.
Mehr als 50 farbige Heißluftballons kämpften im Himmel über Mersch um Punkte und Erfolge. Unter den Startern waren auch Europa- und Landesmeister. Aus Spanien war der Pilot Ivan Ayala und aus Großbritannien David Bareford gemeldet, Luxemburg sollte vertreten werden durch: Goy Feltes, Georges Klomp, Claude Sauber, Colin Weber, Christophe und Nico Betzen, Clement Mignot und Jean Klein.

Buntes Programm

Die „POST Luxembourg Balloon Trophy“ bot neben den bunten Luftfahrzeugen auch ein buntes Unterhaltungsprogramm im Merscher Park. Für musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem „Thierry Mersch & Band“ und die „Summer Academy” des „Mierscher Kulturhaus”.
Der absolute Höhepunkt für Profis und Laien war aber der „Nightglow“ am Samstagabend, als die am Boden gesicherten Ballons im Schein ihrer Brenner im Dunkeln leuchteten. Dazu gab es eine Lasershow, Feuerwerk und Musik.