DIFFERDINGEN
LJ

Das Projekt „Gravity“ soll bezahlbaren Wohnraum bieten

Wohnraum schaffen, den Menschen sich auch leisten können, findet sich als Punkt zahlreicher To-Do-Listen der Gemeinden des Landes. Das sieht bei der Stadt Differdingen nicht anders aus. Gestern war es bei einem Projekt, das hier Abhilfe schaffen soll, so weit: Wohnungsbauminister Henri Kox (déi gréng) war bei der Grundsteinlegung des Projektes mit vor Ort.

Auf 20 Etagen sollen hier 80 Wohnungen angeboten werden. Hierbei wird nicht nur auf Mietwohnungen gesetzt, sondern auch auf solche, die verkauft werden sollen. Damit gelingt es der Stadt Differdingen, das Portfolio an Immobilien stark zu steigern, während man gleichzeitig auch dafür sorgt, dass die Gesellschaft heterogen bleibt. So pocht man auf eine effiziente Inklusion von Personen aus sämtlichen Altersgruppen und solchen mit Behinderungen. Laut der Stadt Differdingen beläuft sich der Preis des Quadratmeters auf 4.000 Euro, Mehrwertsteuer ausgeklammert. Damit liege man um ein Viertel um den durchschnittlichen Marktpreis.

Lëtzebuerger Journal

Erschwinglicher Wohnraum ist eine Herausforderung

Der Minister betonte bei seinem Besuch, dass es eine wesentliche Aufgabe der Gemeinden darstelle, sich der Herausforderung des erschwinglichen Wohnraums zu stellen. Mit dem neue „pacte logement“ würde der Staat die Initiativen der Gemeinden tatkräftig unterstützen. Dadurch, dass diese Immobilien sich in öffentlicher Hand befinden, würde man dafür Sorge tragen, dass sie auch langfristig zu einem erschwinglichen Preis angeboten werden könnten. Mietwohnungen können durch das Wohnungsbauministerium mit bis zu 75 Prozent der Baukosten unterstützt werden, so das Schreiben des Ministeriums. „Wat mir bauen, bleift, an zwar fir ëmmer, an dat ëffentlech, bezuelbar an nohalteg“, so Wohnungsbauminister Henri Kox.

Wie die Stadt Differdingen mitteilte, startet jetzt die erste Phase der Ausschreibungen für 28 Appartements, welche zum Kauf angeboten werden. Sie dauert bis zum 15. November 2020 an. Von den verbleibenden 48 Wohnungen, welche vermietet werden, sollen 24 für Kandidaten über 60 und acht für Menschen mit Behinderungen reserviert werden. Die Ausschreibungsphase soll in zwei Jahren erfolgen. Die Wohnungen selbst sollen ab 2023 verfügbar sein. Die Stadt Differdingen investiert hier 40 Millionen Euro.

Neues Gemeinschaftsgefühl

Eine Besonderheit des Projektes stellt der Gemeinschaftsraum im 14. Stockwerk dar. Er hat eine Größe von 200 Quadratmetern und befindet sich im Turm B. Ein Gewächshaus in der 15. Etage soll es ermöglichen, sich zu entspannen und zu gärtnern.

Mehr Informationen auf differdange.lu/gravity