LUXEMBURG
LJ

Am 17. September startet die Philharmonie in die neue Saison

Nachdem die letzte Saison unter außergewöhnlichen Bedingungen im Juli zu Ende ging, freut sich die Philharmonie besonders darauf, ihre Türen im September wieder weit öffnen zu können. Trotz aller Einschränkungen infolge der aktuellen Situation bietet das Haus ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm. Der Vorverkauf beginnt am 1. September.

Am 17. September hält die Musik in der Philharmonie wieder Einzug. Eröffnet wird die Saison prominent mit dem ersten Konzert des Beethoven-Zyklus des „Orchestre Philharmonique du Luxembourg“ unter Leitung seines Chefdirigenten Gustavo Gimeno mit dem legendären Pianisten Krystian Zimerman, die in drei Konzerten alle Klavierkonzerte Beethovens interpretieren werden. Den Auftakt machen am 17. September die ersten beiden Klavierkonzerte des Komponisten, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

Darüber hinaus wird das SWR Sinfonieorchester mit Teodor Currentzis und Patricia Kopatchinskaja wie auch das Orchestra of the Mariinsky Theatre mit Valery Gergiev und den Solisten Selina Ott und Vadym Kholodenko zu Gast sein. Auf die Rückkehr des als „Fürst des Fado“ gefeierten Camané kann sich das Publikum ebenso freuen wie auf Begegnungen für Groß und Klein bei „Familles“ oder Konzerte mit Paul Lewis sowie mit Rolando Villazón im Zeichen von „L’Allegria“. Viele Konzerte mussten aufgrund der aktuellen Situation annulliert oder verschoben werden. Alle aktuellen Informationen sind auf der Internetseite zu finden.  

Pandemiebedingte Änderungen

Aufgrund der aktuellen Situation und unter Berücksichtigung der geltenden Veranstaltungsbedingungen werden sich einige Abläufe von den gewohnten unterscheiden. Um Abstandsregelungen befolgen zu können, mussten einige Programme geändert und angepasst werden. Darüber hinaus finden die Konzerte ohne Pause statt. Auf das gastronomische Angebot muss verzichtet werden. Nur ungefähr ein Drittel der Plätze kann in den Konzertsälen genutzt werden und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im gesamten Gebäude der Philharmonie (Foyer und Konzertsaal) wie auch während des Konzertes verpflichtend.

Das Abonnementsystem wurde vorübergehend ausgesetzt. Die Abonnenten der Saison 2019/20 erhielten jedoch die Möglichkeit, Tickets bevorzugt bereits ab dem 24. August zu erwerben. Der offizielle Vorverkauf beginnt am heutigen 1. September um 10.00.

Kunden haben die Möglichkeit, auf folgenden Wegen Tickets zu kaufen:  über die Internetseite www.philharmonie.lu; telefonisch 26 32 26 32 (montags bis freitags, 10.00 bis 18.00), per E-Mail tickets@philharmonie.lu.

Die Räumlichkeiten der Information & Billetterie in der Philharmonie bleiben für die Öffentlichkeit vorerst
geschlossen, das gesamte Team beantwortet Fragen gerne telefonisch 26 32 26 32 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00) oder per E-Mail; tickets@philharmonie.lu