Eigentlich wollten wir, das „Journal“-Politteam, im Februar nach Sotschi fahren, um dort gehörig dem Après-Ski zu frönen, aber wenn nun sogar schon EU-Vizechefin Viviane Reding („I will certainly not go to Sotchi as long as minorities are treated the way they are under the current Russian legislation“) und Sportminister Romain Schneider (er hatte aber auch gar nicht geplant, nach Sotschi zu reisen) nicht dahin fahren, dann fahren wir natürlich auch nicht, zumal wir das ganze Schneezeugs sowieso nicht mögen. So wie wir die momentane Lage einschätzen, wäre es allerdings gut möglich, dass noch mehr Leute nicht nach Sotschi fahren, so dass am Ende vielleicht überhaupt keiner mehr hinfährt, aber so richtig vom Hocker reißen tut Wintersport ja ohnedem nicht.

Nicht hinfahren wird mit relativ großer Sicherheit auch CSV-Mensch Laurent Mosar, mag der doch lieber Tennis und Horrorstreifen, und hängt dieser, seit er nicht mehr Kammerpräsident ist, den lieben langen Tag auf diesem blauen Zwitscherdings rum („Ech sin entretemps Twitter accro gin!“, so einer seiner gestrigen Tweets), um sich dort mit anderen Leuten, die auch viel Zeit haben, zu streiten. Was ein Bilderstürmer ist, weiß Mosar aber trotzdem nicht...