LUXEMBURG
LJ

Delhaize verteilt nicht verkaufte Lebensmittel an Caritas und Rotes Kreuz

Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich Delhaize im Rahmen der Aktion „Buttek“ im Kampf gegen die Armut. Im Jahr 2010 schloss sich die Einzelhandelskette Caritas Buttek und Croix-Rouge Buttek an, um Lebensmittelspenden zu sammeln, die anschließend an die Schwächsten der Gesellschaft verteilt werden.

„Schenken Sie eine Mahlzeit“

Durch den Verkauf von Bons im Wert eines Frühstücks, einer oder zwei Mahlzeiten oder einer Familienmahlzeit an den Kassen der Geschäfte konnte Delhaize dank der Großzügigkeit seiner Kunden im Jahr 2015 insgesamt 55.000 Euro sammeln - auch in diesem Jahr wird unter dem Motto „Schenken Sie den bedürftigen Familien in Luxemburg eine Mahlzeit“ wieder die große Jahres-Spendensammlung stattfinden. Vom 17. November bis 4. Dezember können Delhaize-Kunden Mahlzeiten in Form von Bons spenden, die sie an der Kasse kaufen. „Jedes Jahr zusammen mit unseren Kunden ein großes karitatives Projekt zu verwirklichen, macht uns unheimlich stolz“, erklärte Tanguy t’Serstevens, Country Manager von Delhaize Luxemburg, „doch wir wollten auch tagtäglich etwas gegen die Armut tun. Indem wir unsere nicht verkauften Lebensmittel jeden Tag an die sozialen Lebensmittelläden weitergeben, können wir nicht nur das ganze Jahr über sozial schwachen Menschen eine Mahlzeit zur Verfügung stellen, sondern auch etwas zum verantwortlichen Umgang mit unserem Planeten beitragen, indem wir die Vergeudung von Lebensmitteln eindämmen.“ Konkret kommen die Fahrer der Vereinigung morgens an den Supermärkten vorbei, um die am Vorabend von den Delhaize-Mitarbeitern beiseite gestellten Waren, die noch einige Tage haltbar sind, abzuholen. Es handelt sich um frische Produkte (Fleisch, Obst und Gemüse, Milchprodukte usw.) sowie Trockenlebensmittel. Diese Qualitätsprodukte werden noch am selben Tag über das Netz der sozialen Lebensmittelläden gegen ein geringes Entgelt an bedürftige Menschen verteilt.