LUXEMBURG
MADY LUTGEN

Anna Katina startet mit ihrem Blog durch

Anna Katina hat einfach wunderschöne lange Haare und fällt mit ihrem an sich sehr einfachen Stil trotzdem auf. Die 22-jährige Anna hat auch noch eine Zwillingsschwester, die sich mehr für Make-up Zeug interessiert als sie selbst. Anna kommt aus der Punk-Branche und fotografiert schon seit Jahren alles Mögliche was sie festhalten will. Seit sieben Jahren trägt sie stets eine Kamera mit sich, die immer professioneller wurde. Nun arbeitet sie nur noch mit dem Porsche unter den Kameras. „An meine Kamera ist noch nie etwas gekommen, obwohl ich sehr hibbelig bin, auf die passe ich sehr gut auf“, lacht die „Communication“-Studentin.

Durch die Linse leben

Unter dem Künstlernamen „Satanna“ machte sich die junge Künstlerin in den letzten Jahren bereits einen Namen. Vor allem fotografierte sie Menschen, Bands und alles, was sie faszinierte. Dann bekam sie die Chance auf dem „Rock-A-Field“-Festival Fotos zu machen. „Das war einer der schönsten Momente für mich“, erzählt der kreative Kopf. Irgendwann wusste sie nicht mehr, was sie mit all den tollen Fotos machen sollte, bis ihr die Idee kam, damit einen Blog zu kreieren.

Wie ein Tagebuch

Auf Annas Blog postet die Braunhaarige Fotos und kleine Geschichten über Events, Modeveranstaltungen, Outfits, Neuentdeckungen, Gaumenfreuden, Tipps für ein gesundes Leben oder sogar über ihre langen Haare. „Viele Leute fragten mich, wie ich es schaffe, solche langen Haare zu pflegen“ erläutert Anna. Die in Brüssel Studierende hat auch ihre ganz eigene Philosophie für ein gesundes Leben. Viel Tee trinken, vor allem grüner Tee. Morgens immer einen Spritzer Zitrone mit Ingwer und ganz viel Knoblauch essen. „Stress ist auch nicht gut für die Gesundheit“, meint die 22-Jährige. Ihre Fotos bearbeitet die Fotografin und Blogerin immer: „Die Realität ist zwar schön, aber manchmal wollen wir doch träumen“, lacht Anna.

Die Einladung ist alles

Fotosessions interessieren Anna im Moment nicht so. Sie konzentriert sich zurzeit lieber auf ihren Blog. Vor allem freut sie sich über Einladungen für Events oder Geschenke von Firmen, über die sie dann nachher schreibt. Es ist aber keine Pflicht, sie tut dies nur, wenn ihr die Produkte oder das Event gefallen. Die kleinen „Gadgets“, die sie bekommt machen Anna glücklich.

www.annakatina.com