LUXEMBURG
JK

Saisoneröffnung im „Parc Merveilleux“ in Bettemburg

Der Bettemburger „Parc Merveilleux“, der einzige Tierpark Luxemburgs, öffnet am heutigen Samstag seine Pforten für eine neue Saison.

Auch wenn man in Bettemburg keine großen Zootiere wie Elefanten, Giraffen oder Löwen bestaunen kann, so gibt es doch genug zu entdecken. Fast 200 Tierarten aus fünf Kontinenten - Afrika, Amerika, Australien, Asien und Europa - leben im Park. In den begehbaren Tierhäusern Mahajanga und Amazonia können die Besucher verschiedenen Tiere ohne Barrieren begegnen. Im Minizoo wird ihnen die Gelegenheit geboten, die Zwergziegen zu streicheln.

Die meisten Tiere im Bettemburger Park dürfen nicht gefüttert werden, da sie einen genau festgelegten Futterplan haben. Für manche Huftiere können die Besucher im Shop des „Parc Merveilleux“ jedoch Spezialfutter kaufen.

Es war einmal...

... so fangen viele Märchen an: In verwunschenen Häuschen im Wald des Bettemburger Märchenparks erzählen Schneewittchen, Dornröschen, der gestiefelte Kater, „Maus Ketti“, der Wolf und die sieben Geißlein, Hänsel und Gretel, Aschenputtel sowie Rotkäppchen ihre Abenteuer. Dies dürfte für die ganz kleinen Besucher ein besonderes Erlebnis sein. Doch nicht nur für sie: Auch manche Erwachsene erinnern sich gerne. Die Märchen werden von bewegten Figuren in den Fenstern dargestellt, begleitet von Musik und einem Erzähltext (in Luxemburgisch, Deutsch und Französisch).