LUXEMBURG
SW

„Movewecarry“ geht an den Start

Wer schon immer Luxemburg zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken wollte, dem bietet sich dieses Jahr eine besonders gute Gelegenheit. Nicht nur werden die Ferien im heimischen Luxemburg durch einen Gutschein und eine Kampagne unterstützt, auch das neue Angebot „Movewecarry“ soll es dieser Art Touristen ermöglichen, dies noch leichter umzusetzen. Wer etwa von einer Jugendherberge zur nächsten wandert oder mit dem Rad fährt, kann sein Gepäck dank dieses Dienstes separat befördern lassen. Dieses wartet dann später am Tag um 16.00 am Zielort.

Dabei können nur bezahlte Übernachtungsanbieter angesteuert werden, eine Lieferung nach Hause ist also nicht möglich. Die Person muss auch physisch präsent sein und per Telefon kontaktiert werden bei der Entgegennahme und Ablieferung des Gepäcks. Das Angebot soll für das verbleibende Jahr gratis sein, wie Tourismusminister Lex Delles (DP) verkündete. Dies stehe ganz im Zeichen der „Restart Tourism“-Initiative.

Wer auf dieses Angebot zurückgreifen möchte, kann 24 Stunden auf 24, sieben Tage die Woche bis Mitternacht am Vortag der Lieferung den Dienst reservieren. Dies sowohl auf der Internetseite movewecarry.lu, welche auf Französisch, Englisch, Deutsch und Niederländisch verfügbar ist, als auch per Telefon (28 10 888). Das Personal spricht indes sowohl Luxemburgisch als auch Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch.