LUXEMBURG
LJ

Das Stück von Bernard-Marie Koltès im Mamer TheaterContainer

Das Zweipersonendrama „In der Einsamkeit der Baumwollfelder“ von Bernard-Marie Koltès ist ein Klassiker des modernen europäischen Theaters und eines der bekanntesten und meist aufgeführten Stücke des französischen Dramatikers.
Die ganze Spannweite menschlicher Emotionen entlädt sich in der zugleich sprachgewaltigen und äußerst physischen Konfrontation zwischen dem Dealer, einem Außenseiter, und seinem vermeintlichen Kunden.
Nun steht das Stück in der Neuinszenierung der deutschen Fassung von Ronald Dofing auf dem Programm des Mamer TheaterContainer und es wird getragen von den Schauspielern Timo Wagner und Franz Liebig. Timo Wagner unterbrach seine Karriere als Leistungssportler, Franz Liebig seine berufliche Laufbahn im Finanzwesen wegen ihrer Liebe zur Schauspielerei. So besuchten sie 2016 die Schauspielschule Cours Florent in Paris und trafen dort aufeinander. Sehr schnell entwickelte sich eine Freundschaft, die sie auch nach dem Schulabschluss aufrecht erhielten und zu gemeinsamen Theaterprojekten führte. Während Timo seine ersten Schritte auf der Theaterbühne, sowie erste Erfahrungen bei Film und Fernsehen, wie zum Beispiel bei „The Racer“ (Kino) und Hinterland (Kino), oder „Zëmmer ze verlounen (Fernsehen, RTL) und „Capitani“ (Fernsehen, RTL) machte, spielte Franz seine erste Hauptrolle in Christina Friedrichs Kinofilm „Hurensöhne - Ein Requiem“. Beide arbeiten derzeit gleichzeitig an einer Menge Projekte. Die Vorführungen des Koltès-Stücks finden  am Freitag, 21. August (Premiere) sowie am 24.,25., 26. und 27. August jeweils um 20.00 im Hof des Mamer Jugendhauses (24, rue du Marché, Mamer) statt.  Tickets zum Preis von 10 Euro + Vorverkaufsgebühr gibt es unter www.luxembourg-ticket.lu sowie der Telefonnummer 47 08 95-1.