LUXEMBURG
LJ

„Fonds Belval“ für seine Bemühungen um die Senkung des Energieverbrauchs ausgezeichnet

Seit der Inbetriebnahme des Verwaltungsgebäudes in 2012, hat der „Fonds Belval“ zusammen mit den anderen Bewohnern des Gebäudes (Wasserwirtschaftsamt, Umweltverwaltung und „Commission nationale de la protection des données“) die Anstrengungen verstärkt, um den Energieverbrauch nachhaltig zu senken. Um diesen Willen öffentlich zu demonstrieren, hat sich der „Fonds Belval“ durch seine Teilnahme an dem Wettbewerb „Cube 2020“ engagiert, seinen Energieverbrauch revidieren und die verschiedenen Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Gebäude 1, Avenue du Rock’n’Roll zu analysieren. Dieser Ansatz liegt voll und ganz auf der Linie der Regierung und des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen ihrer Politik der Rationalisierung des Fossilenergien und der Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen.

Der „Concours Cube 2020“ ist die dritte Auflage des vom „Institut Français pour la performance du Bâtiment“ (IFPEB) ins Leben gerufenen Wettbewerbs. Ein Jahr lang verpflichten sich die Nutzer der Gebäude-Kandidaten, ihren Energieverbrauch zu reduzieren, unter anderem durch die Optimierung der bestehenden Anlagen und die Sensibilisierung der Nutzer für sogenannte „Öko-Gesten“.

Im Jahr 2017 nahmen 236 Teilnehmer aus Frankreich, Belgien und Luxemburg am Wettbewerb „Cube 2020“ teil und teilten dem Organisator jeden Monat ihren tatsächlichen Verbrauch mit. Die Preisverleihung fand am Mittwochabend statt.

Im Rahmen eines umfassenden Konzepts führte der „Fonds Belval“ zunächst intern eine kritische Analyse des Energieverbrauchs des Gebäudes durch, die eng verbunden ist mit der Qualität der Außenhaut von der technischen Ausstattung und die gute Verwendung durch seine Bewohner.

Nach der Voranalyse hat der „Fonds Belval“ die Umsetzung einer Reihe von Aktionen für die Insassen der Büroräume und andere Maßnahmen für die Labor-Bereiche vorgeschlagen. Für Büros, wurden drei Bereiche definiert: eine Optimierung der Parameter der Heizungs- und Klimaanlage, eine Optimierung der Beleuchtung der Gemeinschaftsräume sowie die Sensibilisierung für die schlechten Gewohnheiten der Bewohner (Standby-Computer, nächtliche Lüftung,...). Für die Labore wurden drei Maßnahmen entwickelt: die Analyse und Optimierung der Eckwerte im Bereich Heizung, Lüftung, Klimaanlage sowie periphere Einrichtungen. Konkrete Aktionspläne wurden eingeführt, um Nutzer und Bewohner dauerhaft für ökonomisches, ökologisches und umweltgerechtes Handeln zu sensibilisieren.

Im Laufe der Monate gelang es dem „Fonds Belval“ und den anderen Bewohnern des Gebäudes, ihren Energieverbrauch zu senken. Die Gesamteinsparungen im Laufe des Jahres 2017 beliefen sich auf 60.000 Euro. Zum Ende des Jahres konnte der „Fonds Belval“ den dritten Platz im Gesamtranking belegen. Dieses Ergebnis stellt eine große Belohnung für die Anstrengungen dar, die im Laufe des Jahres vom „Fonds Belval“unternommen wurden. Der Wettbewerb „Cube 2020“ stand unter der Schirmherrschaft des französischen Ministers Nicolas Hulot.