LUXEMBURG
LIZ MIKOS

Ivan Sliepchenko hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um die Menschen wieder zu vereinen

Es ist Freitag, die Sonne scheint, in ein paar Stunden beginnt das wohlverdiente Wochenende, doch so wirkliche Wochenendstimmung und Feierlaune will einfach nicht aufkommen? Die Quarantäne-Routine hat mittlerweile das Ruder übernommen und redet euch ein, dass ihr auch diesen Freitag ganz alleine auf der Couch vor dem Fernseher verbringt? Dann habt ihr die Rechnung ohne Ivan Sliepchenko, DJ Packo Gualandris und den Stand-up-Comedian MC David Chi gemacht. Auch sie vermissen langsam aber sicher die Normalität, freitags auszugehen, neue und alte Bekannte zu sehen und einfach das Leben zu feiern und zu genießen. Eine Sehnsucht, die sie sich heute einfach selbst erfüllen werden, indem sie eine Video-Chat-Party schmeißen, an der jeder teilnehmen darf und die so manche Überraschung mit sich bringt. Neben musikalischer und spielerischer Unterhaltung, erlaubt diese Veranstaltung es den Menschen in Luxemburg, neue Bekanntschaften zu knüpfen – und das auch noch ganz ohne gegen die aktuellen Regeln zu verstoßen.

Eine Applikation, die verbindet

Ivan Sliepchenko stammt ursprünglich aus der Ukraine, beglückt nun aber die IT-Welt Luxemburgs mit seinen kreativen Ideen. Seitdem jeglicher sozialer Kontakt untersagt ist, widmet sich der Informationstechniker seinen Visionen mehr denn je. Mit seinem vor zwei Jahren selbstgegründeten Startup-Unternehmen SPARKME.CLUB sucht er derzeit noch nach Fundraisern und finanzieller Unterstützung und nutzt heute die Gelegenheit, eine seiner Ideen nach außen zu tragen und den Menschen damit Freude zu bescheren. „Wir halten stets im Blick, was gerade im Trend liegt. Seit Beginn des ‚social distancing‘ sind Schlagwörter wie Online-Party bei Google schon dreimal so viel gesucht worden als vor Beginn der Krise. Für mich lag schnell auf der Hand, dass ich den Menschen da draußen genau das bieten möchte“.

Die ursprüngliche Idee der App „sparkme.club“ lag sowieso darin, Leuten zu helfen, Kontakte zu knüpfen. Genau dieses Bedürfnis nach sozialem Kontakt steigt seit der Quarantäne ungemein, erklärt der Informationstechniker. „Ich habe mich mit Packo Gualandris und Deepu in Verbindung gesetzt, die für einen unvergesslichen Abend sorgen werden“, freut sich Ivan über die Kollaboration. Er selbst wird nicht während des Events auftreten, sondern kümmert sich um die Organisation und wird für einen möglichst optimalen Ablauf sorgen. Neben eines in Luxemburg bekannten DJs und einem Game-Master, der die Leute gekonnt und unterhaltsam durch den Abend führen wird, hat sich Ivan um weitere Überraschungen gekümmert. Der soziale Aspekt steht im Fokus der Veranstaltung, doch die eine oder andere Verlosung soll das Erlebnis noch bunter gestalten. So können die virtuellen Gäste beispielsweise Flaschen der „Domaine Viticole Häremillen“ gewinnen. Doch auch wer sich Outfit-technisch ins Zeug legt, kann einen Preis gewinnen. Dabei ginge es nicht einmal um ein perfektes Styling, erklärt Ivan, denn auch besonders ausgefallene Schlafanzüge können hierbei das Rennen machen.

Hauptsächlich, ginge es darum, dass sich an diesem Abend niemand langweilen soll. „Es ist ein menschliches Bedürfnis, sich mitzuteilen, auszutauschen und sozial zu sein – genau das geht aber derzeit leider verloren. Unser Ziel ist es, die Leute heute Abend auf virtuellem Wege wieder näher zusammenzuführen“, zeigt sich der Organisator vorfreudig. Er wolle allerdings hervorheben, dass es sich bei seiner Spiele-App derzeit noch um eine Pilot-Version handele, also um eine Applikation in der Anfangsphase, deshalb sollten die Teilnehmer nicht allzu streng damit sein. „Ich sehe dieses Event auch als eine Möglichkeit dazuzulernen, das Startup zu verbessern und nehme auch gerne das Feedback der Leute entgegen“, verrät der ITler.

Gemeinsamer Spaß auf Distanz

Corona-Partys zu schmeißen ist immer noch strengstens untersagt, doch diese virtuelle Version bietet eine risikofreie Möglichkeit des Feierns. Doch auch virtuelle Partys sind in Coronazeiten nicht vor dem Unerwarteten geschützt. Gestern ließ sich Ivan Sliepchenko auf eine spontane Line-Up-Änderung ein, da der Stand-up-Comedian Deepu aus gesundheitlichen Gründen leider absagen musste. Um dennoch, wie geplant, einen geselligen Abend zu garantieren, wurde schnell nach einem Ersatz-Host gesucht, den der Veranstalter in MC David Chi gefunden hat. Doch worauf genau, neben Wein-Verlosungen und kreativen Quarantäne-Outfits, können sich die Gäste freuen?

„Die Spiele, die wir spielen werden, dienen als eine Art ‚Icebreaker‘. Wir wollen, dass die Menschen sich öffnen und einfach Spaß haben, genauso, wie sie es auch im Club oder in der Bar tun“, erklärt der der IT-Arbeiter. Der Abend wird so ablaufen, dass sowohl der DJ im Stream eingeblendet wird, als auch der Performer beziehungsweise Moderator der Veranstaltung. Während des Chat-Roulettes und des Wahrheit-oder-Pflicht-Spiels wird stets die Person eingeblendet, die gerade am Zug ist, sodass die Mitspieler wissen und sehen, wer gerade aktiv mitspielt. Parallel hierzu können alle anderen Teilnehmer sich weiterhin in der Chat-Funktion austauschen, sodass der beständige Austausch zwischen den „Party-Gästen“ gewährleistet ist. „Man kann sich das so vorstellen, wie eine Nachrichtensendung, in der Reporter aus aller Welt hinzugeschaltet werden. Ihr Bild wird eingeblendet und es findet eine richtige Diskussion zwischen allen Teilnehmern statt“, erklärt Ivan weiter im Interview.

Dank der Chat-Möglichkeit bekommen Leute zudem die Möglichkeit, sich mit anderen zu unterhalten. Insbesondere die soziale Interaktion soll gefördert werden, damit sich an diesem Freitagabend niemand alleine fühlt, heißt es seitens des Applikations-Entwicklers.

Wer an der Party teilnehmen will, sollte folgendes Event im Blick behalten: tinyurl.com/video-chat-party -Hier wird der der Livestream stattfinden und es wird weitere Erklärungen zur Applikation geben, über die die Spiele ablaufen werden, Start ist um 20.00.