LUXEMBURGPAUL PRUM

„Bee Creative Makerspace Base1“ will „Coach“-Mannschaft aufstocken

Seit 2015 bestehen „Makerspaces“ im „Forum Geesseknäppchen“, im „Lycée des Arts et Métiers“, im „Lycée Technique Ettelbruck“, im „Lycée Technique Esch-sur-Alzette“, im „Lycée Garcons Esch“ und im „Lycée Schengen“ in Perl (Deutschland). Das „Herz“ des „Makerspaces“-Netzwerks schlägt im „Campus Geesseknäppchen“, wo derzeit neue „Coaches“ gesucht werden, die sich mit den neuen Technologien in Informatik und Kommunikation auskennen.

Reinschnuppern und loslegen

Das „Makerspace Base1“ funktioniert ganz nach den Prinzipien der non-formalen Bildung, also auch nach dem Motto „Aus Fehlern lernt man“.

Es existiert keine Hierarchie zwischen „Coach“ und Schüler. In den „Makerspaces“ findet man etwa Handwerkszeug, PCs, Lötkolben, Roboter, Drucker, 3D-Drucker sowie eine Laserschneidmaschine. Sinn und Zweck ist es, Schülern Lust darauf zu machen, sich mit den digitalen Technologien zu beschäftigen, die immer mehr an Bedeutung gewinnen, sowohl in der Freizeit, als auch im Berufsleben.

Die „Makerspaces“ sind nach außen hin offen. Das heißt, dass sie zwar innerhalb der verschiedenen Lyzeen organisiert werden, aber auch von Jugendlichen besucht werden können, die nicht in diese Lyzeen studieren.

Freiwillige Basis

Die Workshops der „Base1“ funktionieren alle auf freiwilliger Basis und das „Makerspace“ ist normalerweise während der Bürostunden in der Woche geöffnet.

Um Berücksichtigung zu finden, müssen die interessierten Personen einen aktuellen Lebenslauf einsenden, zusammen mit einem Bewerbungsbrief und, im Idealfall, Arbeitsproben von früheren Stellen an denen sie gearbeitet haben. Die Kandidaten, die pädagogische Erfahrung haben, bekommen Vorrang.

Bis zum 12. September bewerben

Die Bewerbungen sind bis zum 12. September an die E-Mail-Adresse base1@snj.lu einzureichen. Die Bewerber werden vor dem 1. Oktober informiert. Die angenommenen Bewerber werden zu einer Weiterbildung im Zuge der „Bee Creative“-Initiative des „Service National de la Jeunesse“ eingeladen.


Weitere Informationen auf: www.bee-creative.lu