HESPERINGEN
LJ

Polizei stellt Ermittlungen über Ursache an

Am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 wurde die Hesperinger Feuerwehr alarmiert: In der Rue des Prés war es in der Werkstatt des Fahrradladens des ehemaligen Radrennprofis Andy Schleck zu einem Sickerbrand gekommen, der vermutlich durch einen elektrischen Defekt verursacht wurde.

Die Hesperinger Feuerwehr, die mit rund 20 Mann und einem Löschzug angerückt war, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, so dass der Schaden „auf ein Minimum reduziert werden konnte“, wie es in einer Pressemitteilung von „Andy Schleck Cycles“ heißt.

Die Polizei Luxemburg, die gestern in ihrem Bulletin von „hohem Materialschaden“ schrieb, nahm die Angelegenheit zu Protokoll.

Zur Ermittlung der Brandursache wurde eine Untersuchung angeordnet. Nach ersten Einschätzungen muss das Fahrradgeschäft mehrere Wochen lang geschlossen bleiben.