Wie sagte doch weiland good old Burroughs? „Language is a virus from outer space“. Wer sich gestern das Leitartikeldings der Erzbistumszeitung auf die Lunge gezogen hat, der könnte doch glatt zur Überzeugung gelangen, dass Burroughs mit seiner Meinung immer noch sonnenrichtig liegt und gar nicht so „far out“ ist, wie es den Anschein hat. „Ob sie Bettel, Schneider, Braz oder... Closener heißen, die schneeweißen Ritter der Gambia-Koalition wollen Luxemburg in eine neue Ära einer nie gekannten politischen Integrität führen“, so der Leitartikler, der hier ganz klar Ivanhoe, dem schwarzen Ritter, wenn nicht sogar den Rittern der Kokosnuss nacheifert. Was diese Koalition nämlich eine, das sei „neben einem offensichtlichen Hass auf die CSV“ das Bemühen, „alle Fundamente einzureißen, auf denen bisher tragende Säulen nationaler kollektiver Wertevorstellungen beruhten“.

Sogar ein in Rabaukentum nicht unerfahrener Bursche wie CSV-Ehrenpräsident Wolter dürfte seine Freude an diesem Haudraufschreiber haben, der dann auch noch der Meinung ist, dass man eine Nation nicht wie eine Firma führen sollte, „die man per Börsen-Holdup erobert“. Beim nächsten Mal lieber einen Kamillentee trinken oder direkt Baldrian-Tropfen nehmen...