PASCAL STEINWACHS

Jean Asselborn ist nicht nur Außenminister (der dienstälteste, den es in der EU gibt), Politiker (der beliebteste, den es in Luxemburg gibt), Fahrradfahrer (der beste, den es unter den EU-Chefdiplomaten gibt) und Koch (der lustigste, den es auf Erden gibt), sondern scheinbar auch Schönschreiber und Philosoph, wie es einen nach der Lektüre des diesjährigen „Tour de Jang“-Blogs wie der Hammer auf den Kopf trifft: „L’être humain n’est pas venu sur terre que pour se reposer – dans le sofa comme dirait le pape – ni même pour s’ennuyer au mois d’août en vacances, enfin pour tous ceux qui ont le privilège d’en avoir.“

Seine sportliche Tourbilanz lässt sich aber auch sehen: „1.295 km parcourus en 13 jours de vélo depuis le 1er août en 61 heures 2 minutes. 23.403 calories perdus, 14.152 m de montées. Moyenne de croisière 23,11 km/h. Pulsations en moyenne 110 par minute.“

Mit so einer Pumpe könnte Asselborn mit Sicherheit auch an der „22 Pushup Challenge“ teilnehmen, die aktuell im Netz den Erfolg der „Ice Bucket Challenge“ zu wiederholen versucht, nur, dass man, statt sich einen Kübel Eiswasser über die Birne zu schütteln, 22 Liegestützen machen soll (wegen irgend etwas im Zusammenhang mit US-Kriegsveteranen). Klingt anstrengend...