PASCAL STEINWACHS

Staatspremier Bettel ist doch tatsächlich ein Tausendsassa in allen Gassen. Nicht nur, dass er jetzt aus heiterem Himmel eine Steuerreform aus dem Ärmel zauberte, über die er angeblich sogar schon am Sonntagabend mit den so genannten Sozialpartnern geplaudert haben soll, sondern er besuchte am Sonntag ebenfalls den Karneval in Arlon, wo er den Kindern laut „Tageblatt“ „beim Einsammeln von Süßigkeiten“ geholfen haben soll. Die Zeitung „L’Avenir“ ist noch begeisterter: „Dans la rue des Faubourgs, on retrouve un hôte international en train de ramasser des confettis. C’est le premier ministre luxembourgeois. Xavier Bettel lance des «Moien-Bonjours». À chaque fois, il tire ses gants pour serrer «les pinces».“

Lustig drauf ist aber auch der LSAP-Südbezirk, der nun, wie das „Tageblatt“ zu berichten weiß, den Wohnungsbau „zur Chefsache“ erklärte, was die nicht auf den Mund gefallene Abgeordnetin Taina Bofferding anscheinend zur Bemerkung inspirierte, dass der „ehedem vom Jean-Claude Juncker zur ‚Chefsache‘ erhobene Wohnungsbau ‚ein Riesenreinfall‘“ gewesen sei. Kein Wunder, dass LSAP-Südpräsidentin Simone Asselborn (nicht verwandt mit Jean) die einzig richtige Schlussfolgerung zog: „Wir müssen zusammen anders werden, und zwar schnell“. Genau...