PASCAL STEINWACHS

Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ wurden am Wochenende erste Details über die erste Luxemburger Gartenschau aller Zeiten vorgestellt, soll diese doch schon im Jahr 2023 stattfinden, und da ist es doch beileibe nicht zu früh, schon jetzt ein klein wenig die Werbetrommel zu rühren, zumal die LUGA, wie das Gartendings getauft wurde, bis zu 500.000 Besucher in die Hauptstadt locken soll, aber bis dahin soll die Tram ja auch im Stadtzentrum fertiggestellt sein - und mit etwas gutem Willen könnte bis dann auch das staatliche Kiffen erlaubt sein, was noch einmal ein paar hunderttausend Besucher mehr nach Luxemburg anziehen dürfte, die sich dann im frisch renaturierten Petrusstal einen reinziehen können - , so dass die Garten- und anderen Krautfreunde sich mit Sicherheit pudelwohl in Luxemburg fühlen werden, das bis 2023 das grüne Herz von Europa werden soll, wie CSV-Hauptstadtschöffe Serge Wilmes bei der Vorstellung der LUGA unterstrich, nachdem die Stadt Luxemburg zuvor bereits jahrzehntelang als grünes Herz Europas vermarktet wurde, und sogar das Josy-Barthel-Stadion ein „Kartoffelacker“ sein soll, wie Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo am Sonntag vor Ort mit Schrecken feststellte...