LUXEMBURG
NICO PLEIMLING

Der Rapper De Wierfel nimmt kein Blatt vor den Mund

Die Hip-Hop-Szene in Luxemburg blüht, allerdings ist nicht alles Gold, was glänzt. De Wierfel, der erst seit kurzem in der Szene aktiv ist, ist ein kritischer, maskierter Zeitgenosse und ist seit wenigen Tagen mit seinem Video „Mind Games“ am Start.

Seit wann bist du als Rapper aktiv?

De Wierfel Aktiv als Rapper - im engeren Sinn - bin ich erst seit rund zwei Monaten, als die ersten Texte entstanden sind. Einen ersten kleinen Auftritt hatte ich dann Ende Februar in der Rockhal in Esch. Mit Rap und Hip-Hop an sich, befasse ich mich aber schon länger.

Gibt es Vorbilder?

De Wierfel Klar, jeder hat seine Vorbilder und Idole. Ich denke jedoch nicht, dass einzelne Personen mich in meiner musikalischen Aktivität derart beeinflussen, sodass ein bestimmter Stil, Flow, oder Sonstiges darin wiederzufinden ist. Im weiten Sinne sind meine Vorbilder vorwiegend Rapper aus den 90er Jahren. Vor allem hat mich Rap der amerikanischen Ostküste, also aus New York geprägt.

Arbeitest du mit anderen Leuten zusammen?

De Wierfel Ich arbeite zurzeit ausschließlich mit meinem Produzenten zusammen.

Wie siehst du die luxemburgische Hip-Hop-Szene?

De Wierfel Die luxemburgische Hip-Hop-Szene ist ein kleines, verwöhntes, gieriges Wesen, das oftmals mehr verlangt, als es zu bieten hat. Bis auf wenige Ausnahmen fehlt es den meisten entweder an Format, an Herz oder an Biss, geschweige Durchhaltevermögen. Leider sind es jedoch genau die wenigen Ausnahmen, welche unter dem schlechten Image, das durch den Rest vermittelt wird, leiden und zu oft über einen Kamm geschert werden.

Mit welchen Themen setzt du dich in deinen Reimen auseinander?

De Wierfel Inhaltlich lege ich mich nicht auf bestimmte Themen fest. Ich schreibe auf, was mir auffällt und versuche Dinge und Geschehnisse provokant zu hinterfragen. In meinem neuesten Video geht es jedoch hauptsächlich darum ordentlich Gas zu geben und zu pöbeln. Ich provoziere gerne. Es kann also auch sein, dass ich den Menschen das eine ums andere Mal auf den Fuß treten muss oder sie sogar schockiere.

Was willst du den Leuten mitteilen?

De Wierfel Ich möchte den Leuten vor allem harten, guten und kraftvollen klassischen Rap bieten. Was die Leute daraus ziehen und ob sie sich damit identifizieren können, ist ihnen überlassen. Ich möchte mich nicht, wie so viele als „Pseudo-Messias“ darstellen, der ich nicht bin.

Wieso hältst du deine Identität geheim?

De Wierfel Um meine Identität zu schützen und um meine Musik, um die ja geht, hervorzuheben. Die Welt ist klein, und Luxemburg noch lange nicht die Welt... außerdem sehe ich mit Maske besser aus als ohne.

Vor wenigen Tagen hast du dein erstes Promo-Video veröffentlicht. Wer hat den Clip gedreht?

De Wierfel Ja genau, das Lied heißt „Mind Games“. Das Video dazu wurde von Flash Films gedreht. Man kann es sich übrigens auf Youtube ansehen.

Wann ist mit einer Veröffentlichung (Album oder EP) zu rechnen?

De Wierfel Dazu kann ich momentan noch keine Angaben machen. Wichtig ist, dass das erste Video bereits erschienen ist und man weiterhin mit mir rechnen muss.

Wann sind deine nächsten Auftritte?

De Wierfel Da mein Gesicht, sowie das erste Video erst seit ein paar Tagen im Umlauf sind, sind leider noch keine weiteren Auftritte in Aussicht. Ich bin also noch zu haben! Ich nutze die Gelegenheit somit für einen Aufruf an alle Festival- oder sonstigen Organisatoren! Kontakt: dewierfel@outlook.com oder auf Facebook.


www.facebook.com/dewierfel