LORENTZWEILERPATRICK VERSALL

Jérôme Entringer vom „Trophée du Fair-Play“-Gewinner FC Lorentzweiler im Interview

Der luxemburgische Fußballverband FLF zeichnet heute Abend um 20.00 in der Monnericher Verbandszentrale fünf Clubs - ein Verein pro Liga - mit dem Fair Play-Preis, - der „Trophée du Fair-Play 2012/13 - aus. Als fairster Club aus der 1. Division wird der FC Lorentzweiler geehrt. Jérôme Entringer, Eigengewächs des Clubs, langjähriger Spieler und heutiges Vorstandsmitglied traf das „Journal“ zum Interview-Gespräch

Herr Entringer, wie hat Ihr Verein von der Auszeichnung erfahren?

Jérôme Entringer Der Verband hat uns die Entscheidung schriftlich mitgeteilt; unser Club konnte sich bereits in der Saison 2010/11 über die Fair-Play-Trophäe freuen.

Nach welchen Kriterien werden die Mannschaften ausgewählt?

Entringer Nach unserem Wissenstand überprüft die FLF, wie viele gelbe, gelb-rote bzw. rote Karten die Spieler einer Mannschaft im Laufe der Saison bekommen . Selbstverständlich interessiert sich der Verband auch für die Meinung der Schiedsrichter, die während der Saison die Partien unserer Mannschaft pfeifen. Wichtig für die Fair Play-Wertung sind des Weiteren das Benehmen der Zuschauer sowie die Stimmung auf den Rängen.

Was nimmt Ihr Verein heute Abend konkret mit nach Hause?

Entringer Bei der Fair Play-Trophäe handelt es sich um einen Geldpreis; den genauen Betrag haben wir noch nicht mitgeteilt bekommen.

Ist es heute schwieriger, speziell in den oberen Spielklassen, wo am Ende der Meisterschaft mehr winkt als nur das berühmte Fass Bier, konsequent einen fairen Fußball zu spielen?

Entringer Das glaube ich nicht. Ich würde sogar behaupten, dass es für eine Mannschaft wie die unserige einfacher sein kann, da auch in einer ersten Division mittlerweile vermehrt Wert auf die fußballerische Qualität gelegt wird. Wir spielen nicht mehr Fußball nach dem Motto „Jetzt schmeißen wir die Kugel aufs Spielfeld und jeder rennt mal drauf los, was das Zeug hält“. In unserem Verein existiert seit einigen Jahren übrigens einen Strafenkatalog für die Spieler der ersten Mannschaft, der als Grundlage dient, um Spieler intern zu maßregeln und unsportliches Verhalten zu bestrafen.